Bitcoin Teilung: Alles, was Sie über die Bitcoin Forks wissen müssen

21.11.2023 02:12 1597 mal gelesen Lesezeit: 9 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Bitcoin Forks entstehen, wenn die Community sich nicht über ein Update des Protokolls einigen kann und sich die Blockchain aufteilt.
  • Soft Forks sind rückwärtskompatible Änderungen, während Hard Forks zu einer neuen Coin führen, die mit dem alten Netzwerk nicht kompatibel ist.
  • Bekannte Bitcoin Forks sind Bitcoin Cash und Bitcoin Gold, die jeweils unterschiedliche technische Philosophien und Ziele verfolgen.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Einleitung: Was ist eine Bitcoin Teilung?

Herzlich willkommen zu unserem heutigen Thema: 'Bitcoin Teilung: Alles, was Sie über die Bitcoin Forks wissen müssen'. Steigen wir direkt ein und klären die Grundlagen. Unter einer Bitcoin-Teilung - im Fachjargon als Fork bezeichnet - versteht man eine Art "Update" im Protokoll der Kryptowährung, welches dazu führt, dass eine Abzweigung von der ursprünglichen Blockchain entsteht. Im Klartext bedeutet das, es entstehen neue, eigenständige Versionen der Bitcoin-Blockchain.

Zunächst einmal könnte man sich hierbei fragen: Warum ist das überhaupt nötig? Nun, die Antwort ist relativ simpel. Die Weiterentwicklung von Technologien bringt oft neue Herausforderungen und Lösungen mit sich, sodass Änderungen notwendig werden. Bei der Bitcoin-Blockchain kann das beispielsweise notwendig werden, wenn Aspekte wie Transaktionsgeschwindigkeiten oder die Blockchain-Größe optimiert werden können oder müssen.

Täglich passiv Bitcoin verdienen durch Bitcoin Mining:
» Infinity Hash (Aktion: 10% Rabatt auf den ersten Kauf)

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24 (Rabattcode siehe Text)

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Sehr übersichtliches Interface und schnelle Auszahlung. Mit dem Code: "DISCOUNTKM" 5% sparen ab einer Bestellung von 3 TH/s oder mehr.

Werbung

In diesem Artikel wollen wir tiefer in die Konzepte von Forks und Bitcoin-Teilungen eintauchen und klären, welche Arten es gibt, welche Auswirkungen sie haben können und wie man als Krypto-Investor damit umgeht.

Die Bedeutung von Bitcoin Forks

Bitcoin-Forks spielen eine entscheidende Rolle in der Entwicklung und Fortschritts der Bitcoin-Blockchain. Sie sind nicht nur ein Mittel zur Behebung von Sicherheitsrisiken, sondern auch ein Weg zur Implementierung neuer Funktionen und Verbesserungen. Es ist wichtig zu verstehen, dass Forks nicht unbedingt bedeutet, dass etwas mit Bitcoin "schief läuft". Tatsächlich sind sie ein natürlicher Teil des Wachstums und der Entwicklung jeder Blockchain.

Forks können das Bitcoin-Netzwerk in vielfacher Hinsicht beeinflussen. Durch das Einführen neuer Regeln oder Funktionen können sie dazu beitragen, die Leistungsfähigkeit, Sicherheit und Dezentralisierung von Bitcoin zu verbessern. Auf der anderen Seite können einige Forks auch Kontroversen und Unsicherheit in der Gemeinschaft hervorrufen, insbesondere wenn große Veränderungen vorgeschlagen werden oder wenn die Gemeinschaft nicht einig ist, wie das Bitcoin-Netzwerk weiterentwickelt werden sollte.

Aber wie wirkt sich das auf Sie als Investor oder Benutzer von Bitcoin aus? Nun, es kommt darauf an. Einige Forks können dazu führen, dass Sie neue Coins erhalten, was einen finanziellen Gewinn bedeuten könnte. Andere könnten Änderungen hervorrufen, die sich auf die Art und Weise auswirken, wie Sie Ihre Bitcoins verwenden oder in sie investieren. Aber keine Sorge, wir werden in diesem Artikel weiter darauf eingehen, wie Sie sich auf Bitcoin-Forks vorbereiten und welche Auswirkungen sie auf Sie haben könnten.

Pro und Contra der Bitcoin Aufteilungen

Pro Contra
Neue Coin-Varianten können bessere Funktionen und Nutzen anbieten Zu viele Forks können die Glaubwürdigkeit von Bitcoin verwässern
Forks können den Wert von Bitcoin steigern, da sie die Zahl der gesamten Coins erhöhen Forks können die Gemeinschaft spalten und Unsicherheit schaffen
Forks können helfen, technische Probleme in der Bitcoin-Blockchain zu lösen Technische Probleme nach Forks können zu Verlusten in Wallets führen

Arten von Bitcoin Forks: Hard Fork und Soft Fork

In der Welt der Kryptowährungen gibt es zwei Hauptarten von Forks - Soft Forks und Hard Forks. Aber was ist der Unterschied zwischen den beiden?

Soft Fork: Bei einem Soft Fork handelt es sich um ein Update, das rückwärtskompatibel ist. Das bedeutet, dass neue Transaktionen, die auf der aktualisierten Blockchain ausgeführt werden, auch von alten Nodes (Knoten) im Netzwerk verstanden werden können. Normalerweise impliziert ein Soft Fork eine Änderung, die innerhalb der bestehenden Regeln des Protokolls liegt. Solche Änderungen erfordern nicht, dass alle Nodes aktualisiert werden, um mit dem Netzwerk kompatibel zu bleiben. Ein Beispiel für eine Soft Fork ist die Implementierung des SegWit-Updates von Bitcoin im Jahr 2017.

Hard Fork: Ein Hard Fork hingegen bedeutet eine Änderung der Blockchain-Regeln, die nicht rückwärtskompatibel ist. Deshalb müssen alle Teilnehmer im Netzwerk (alle Nodes) die aktualisierte Version der Coin-Software installieren, um weiterhin gültige Transaktionen zu validieren. Wenn es unterschiedliche Meinungen in der Community gibt und nicht alle mit der neuen Regeländerung einverstanden sind, kann es zu einer Aufteilung der Blockchain kommen, sodass neue Coins entstehen. Ein bekanntes Beispiel für einen Hard Fork ist die Schaffung von Bitcoin Cash (BCH) im Jahr 2017.

Es ist wichtig zu verstehen, dass sowohl Soft- als auch Hard-Forks Teil des evolutionären Prozesses der Bitcoin-Blockchain sind. Jeder von ihnen hat seine Vor- und Nachteile sowie unterschiedliche Auswirkungen auf die Benutzer und das gesamte Netzwerk.

Bekannte Bitcoin Forks: Bitcoin Cash und Bitcoin Gold

Im Laufe der Jahre gab es eine Reihe von Bitcoin Forks. Einige von ihnen sind recht bekannt und haben sogar ihre eigene Gemeinschaft und ihren Markt geschaffen. Die zwei bekanntesten sind sicherlich Bitcoin Cash und Bitcoin Gold.

Bitcoin Cash entstand aus einer Kontroverse in der Bitcoin-Gemeinschaft über die Skalierung der Blockchain. Die Diskussion drehte sich im Wesentlichen darum, wie man mehr Transaktionen in jeden Blockchain-Block aufnehmen kann, da die Größe der Blöcke auf 1 MB beschränkt ist. Eine Gruppe von Bitcoinern, die eine Erhöhung der Blockgröße befürworteten, entschied sich für einen Hard Fork, und so entstand Bitcoin Cash im August 2017.

Bitcoin Cash hat heute eine Blockgröße von 8 MB, im Vergleich zu 1 MB bei Bitcoin. Dies bedeutet, dass es mehr Transaktionen pro Block verarbeiten kann und daher eine höhere Transaktionsdurchsatzrate hat. Aber diese Merkmale haben auch zu Debatten über die Dezentralisierung und Sicherheit von Bitcoin Cash geführt.

Bitcoin Gold, ein weiterer bekannter Bitcoin Fork, wurde im Oktober 2017 eingeführt. Anders als Bitcoin Cash, das sich auf die Blockgröße konzentrierte, wurde Bitcoin Gold mit dem Ziel entwickelt, die Gewinnung (Mining) von Bitcoins zu demokratisieren. Bitcoin Gold änderte das Mining-Protokoll von Bitcoin, indem es den Proof-of-Work-Algorithmus von Bitcoin durch einen anderen ersetzte, der resistenter gegen spezialisierte Mining-Hardware ist. Dies sollte dazu beitragen, das Mining von Bitcoins für normale Benutzer, die nicht unbedingt teure und spezialisierte Hardware haben, zugänglicher zu machen.

Beide Forks, Bitcoin Cash und Bitcoin Gold, haben das Bitcoin-Ökosystem auf ihre Weise geprägt und tragen dazu bei, die vielfältige Landschaft der Kryptowährungen, wie wir sie heute kennen, zu schaffen.

Der Prozess einer Bitcoin Teilung

Werfen wir nun einen Blick darauf, wie eine Bitcoin-Teilung, oder auch Fork, tatsächlich abläuft. Zunächst ist es wichtig zu verstehen, dass eine Hard Fork keine spontane Aktion ist. Stattdessen ist sie ein lange geplanter Prozess, der von den Entwicklern und der Gemeinschaft diskutiert und schließlich durchgeführt wird.

Der Prozess beginnt in der Regel mit einer Idee oder einem Vorschlag, eine Änderung im Bitcoin-Protokoll vorzunehmen. Dies könnte beispielsweise eine Erhöhung der Blockgröße, wie im Fall von Bitcoin Cash, oder eine Änderung des Mining-Algorithmus, wie im Fall von Bitcoin Gold, sein. Dieser Vorschlag wird dann in der Gemeinschaft diskutiert, und wenn eine Mehrheit dafür ist, kann er weiterentwickelt werden.

Danach wird der Code für die Änderung geschrieben, getestet und schließlich in die Bitcoin-Software integriert. Die neue Softwareversion wird dann der Gemeinschaft zur Verfügung gestellt. Im Falle eines Hard Forks müssen alle Bitcoin-Teilnehmer - das heißt alle, die einen Bitcoin-Knoten (Node) betreiben - die neue Softwareversion installieren, um weiterhin kompatibel mit dem Netzwerk zu bleiben.

Ein wichtiger Aspekt einer Hard Fork ist der "Fork Block". Dies ist der erste Block, der nach den neuen Regeln der abgespaltenen Blockchain erstellt wird. Sobald dieser Block erstellt wird, teilt sich die Blockchain, und es entstehen zwei verschiedene, voneinander unabhängige Blockchains. Jede von ihnen hat ihre eigenen Regeln und folgt ihrem eigenen Weg der Entwicklung.

Obwohl dieser Prozess manchmal kontrovers ist, da nicht alle Mitglieder der Gemeinschaft immer derselben Meinung über die Richtung von Bitcoin sind, ist er eine wesentliche Methode zur Verbesserung und Weiterentwicklung von Bitcoin.

Auswirkungen einer Bitcoin Teilung auf Investoren

Als Bitcoin-Investor mag man sich fragen: "Was genau bedeutet eine Bitcoin-Teilung für mich? Wie beeinflusst es meine Investments?"

Zuerst einmal ist es wichtig zu verstehen, dass, wenn eine Hard Fork auftritt, die Inhaber von Bitcoins auch die gleiche Menge der neuen Coins in der abgespaltenen Blockchain erhalten. Nehmen wir beispielsweise den Fall von Bitcoin Cash: Als die Hard Fork im August 2017 stattfand, erhielten alle, die zum Zeitpunkt des Forks Bitcoin besaßen, auch die entsprechende Menge an Bitcoin Cash.

Das bedeutet, wenn Sie 1 Bitcoin in Ihrem Wallet hatten, erhielten Sie auch 1 Bitcoin Cash. Grundsätzlich könnte das als eine Art "kostenloses Geld" angesehen werden. Allerdings ist der Wert eines abgespaltenen Coins oft sehr volatil und kann stark von verschiedenen Faktoren abhängen, einschließlich der Unterstützung der Community, der Akzeptanz durch Börsen und dem allgemeinen Kryptomarktklima.

Abgesehen von der Aussicht auf "kostenloses Geld" könnten Hard Forks auch andere Folgen für Bitcoin-Investoren haben. Zum Beispiel könnten sie zu Preisvolatilität führen, da die Märkte auf die neue Coin reagieren. Zudem könnten sie technische Herausforderungen mit sich bringen, insbesondere wenn Benutzer ihre Bitcoins auf eine andere Wallet oder Börse transferieren wollen, die die neue Coin unterstützt.

Es ist daher sehr wichtig, dass sich Bitcoin-Investoren über bevorstehende Forks und deren potenzielle Auswirkungen auf ihre Investments informieren und entsprechend darauf reagieren.

Wie man mit Bitcoin Forks umgeht

Mit der Möglichkeit von Bitcoin Forks im Hinterkopf, mag man sich fragen, wie man als Krypto-Investor am besten damit umgeht. Hier sind einige Schritte und Überlegungen, die Ihnen helfen können:

Informieren Sie sich: Wie bei jedem anderen Aspekt von Kryptowährungen ist der erste und wichtigste Schritt, gut informiert zu sein. Achten Sie auf Neuigkeiten und Ankündigungen im Zusammenhang mit Bitcoin. Nutzen Sie Informationsquellen wie Krypto-Nachrichtenseiten, Foren und soziale Medien, um über bevorstehende Bitcoin Forks und deren potenzielle Auswirkungen informiert zu sein.

Sichern Sie Ihre Coins: Stellen Sie sicher, dass Ihre Bitcoins sicher in einem Wallet aufbewahrt werden, auf das Sie Kontrolle haben. Das bedeutet, dass Sie über die privaten Schlüssel verfügen. Im Falle einer Hard Fork garantieren diese privaten Schlüssel den Zugriff auf ihre Coins in der neuen, abgespaltenen Blockchain.

Handeln Sie bewusst: Wenn eine Bitcoin-Teilung stattfindet, bewahren Sie Ruhe und handeln Sie bewusst. Es kann eine Menge Hype und Spekulation rund um eine neue Coin geben, und die Preise können volatil sein. Investieren oder handeln Sie nicht vorschnell mit einer neu geforkten Coin - warten Sie, bis der Markt ein gewisses Maß an Stabilität erreicht hat.

Konsultieren Sie einen Experten: Bei unsicherer Lage oder komplexen Situationen kann es hilfreich sein, einen Experten oder einen professionellen Berater zu konsultieren. Dieser kann Ihnen helfen, Ihre Optionen zu verstehen und die beste Vorgehensweise für Ihre spezifische Situation zu bestimmen.

Abschließend sollte betont werden, dass Forks ein integraler Bestandteil des Kryptowährungs-Ökosystems sind. Sie veranschaulichen die dezentrale und sich ständig weiterentwickelnde Natur von Blockchain-Technologien. Obwohl sie manchmal Herausforderungen und Unruhen mit sich bringen können, bieten sie auch Möglichkeiten für Verbesserungen und Innovationen.

Fazit: Die Zukunft von Bitcoin und mögliche Forks

Wenn wir auf die Geschichte von Bitcoin zurückblicken, ist es klar, dass Forks eine wichtige Rolle in seiner Entwicklung und Fortschreibung gespielt haben. Sie haben zu Debatten geführt, die Gemeinschaft gespalten und uns neue Wege aufgezeigt, wie Bitcoin verwendet und verbessert werden kann.

Forks stellen eine einzigartige Eigenschaft von Open-Source-Projekten wie Bitcoin dar. Sie ermöglichen es den Benutzern, wenn sie mit der aktuellen Version eines Projekts nicht zufrieden sind, ihre eigene Version zu erstellen und dabei möglicherweise neue Funktionen und Verbesserungen einzuführen.

Aber was bedeutet das für die Zukunft von Bitcoin? Es ist wahrscheinlich, dass wir auch in Zukunft weitere Bitcoin Forks sehen werden. Die Gründe dafür könnten unterschiedlich sein - von der Lösung technischer Probleme und Sicherheitslücken bis hin zur Umsetzung neuer Features und Innovationen.

Als Bitcoin-Investor ist es wichtig, sich bewusst zu sein, dass Forks passieren können und dass sie in gewisser Weise eine natürliche Evolution der Blockchain-Technologie repräsentieren. Obwohl sie manchmal Verwirrung und Unsicherheit verursachen können, bieten sie oft Möglichkeiten für Verbesserungen und setzen neue Standards in der Branche.

Letztendlich scheint es, dass jeder Bitcoin Fork - ob umstritten oder allgemein akzeptiert - zur reichhaltigen Vielfalt und zum laufenden Experiment, das Bitcoin und Kryptowährungen als Ganzes darstellen, beiträgt.


Das Wichtigste zu Bitcoin Forks - Ihre Fragen, unsere Antworten

Was ist eine Bitcoin Fork?

Eine Bitcoin Fork bezieht sich auf eine Abspaltung der Bitcoin-Blockchain. Dies geschieht, wenn Entwickler unterschiedliche Vorstellungen von Änderungen oder Upgrades den Bitcoin-Code betreffend haben.

Was sind die bekanntesten Beispiele für Bitcoin Forks?

Die bekanntesten Beispiele für Bitcoin Forks sind Bitcoin Cash und Bitcoin SV. Beide sind durch unterschiedliche Meinungen über Skalierbarkeit und Blockgrößen entstanden.

Erhalte ich bei einer Bitcoin Fork neue Coins?

Ja, normalerweise erhalten Bitcoin-Besitzer bei einer Fork die neuen Coins in Höhe ihres Bitcoin-Bestandes kostenlos hinzu. Es hängt aber von der jeweiligen Wallet ab, ob diese die neuen Coins unterstützt.

Wie behalte ich die Übersicht über Bitcoin Forks?

Es gibt mehrere Websites und Tools, die aktuelle und bevorstehende Bitcoin Forks tracken. Man sollte jedoch immer eigene Recherchen anstellen und mehrere Quellen nutzen, um sicherzugehen.

Sind Bitcoin Forks risikoreich?

Es gibt immer Risiken, insbesondere wenn es um die Technologie und die Verwendung neuer Coins geht. Man sollte sehr vorsichtig sein und die Coins in einer sicheren Wallet aufbewahren.

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Eine Bitcoin-Teilung, auch Fork genannt, ist ein Update im Protokoll der Kryptowährung und führt zur Entstehung neuer Versionen der Bitcoin-Blockchain. Diese Änderungen können die Leistungsfähigkeit, Sicherheit und Dezentralisierung von Bitcoin verbessern oder neue Coins hervorbringen; sie sind Teil des evolutionären Prozesses jeder Blockchain.

Die 250 Euro Bitcoin Betrugsmasche - Bitte teilen!
Die 250 Euro Bitcoin Betrugsmasche - Bitte teilen!
YouTube

Leider erreichen mich immer mehr Anrufe und Meldungen von Opfern dieser Masche. Passt auf eure Eltern und Großeltern auf!

Täglich passiv Bitcoin verdienen durch Bitcoin Mining:
» Infinity Hash (Aktion: 10% Rabatt auf den ersten Kauf)

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24 (Rabattcode siehe Text)

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Sehr übersichtliches Interface und schnelle Auszahlung. Mit dem Code: "DISCOUNTKM" 5% sparen ab einer Bestellung von 3 TH/s oder mehr.


Werbung

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Bitcoin Forks: Es gibt sowohl Hard Forks als auch Soft Forks, und jede Art hat unterschiedliche Auswirkungen auf die Blockchain und Ihre Coins.
  2. Verstehen Sie die Auswirkungen von Forks auf Ihre Wallet: Bei einigen Forks erhalten Bitcoin-Besitzer automatisch die neue Coin, während sie bei anderen manuell beansprucht werden müssen.
  3. Seien Sie vorsichtig mit Betrügereien: Leider nutzen einige Menschen Forks aus, um betrügerische Coins zu erstellen oder um an private Schlüssel zu gelangen. Seien Sie daher besonders vorsichtig und recherchieren Sie gründlich, bevor Sie eine neue Coin akzeptieren.
  4. Halten Sie Ihre Wallet-Software auf dem neuesten Stand: Entwickler aktualisieren ihre Software regelmäßig, um sie an neue Forks anzupassen. Stellen Sie sicher, dass Sie die neuesten Updates installiert haben, um Probleme zu vermeiden.
  5. Verfolgen Sie die Nachrichten: In der schnelllebigen Welt der Kryptowährungen können sich Dinge schnell ändern. Bleiben Sie auf dem Laufenden, um sicherzustellen, dass Sie keine wichtigen Informationen über zukünftige Bitcoin Forks verpassen.