Der Altcoin-Winter

17.12.2019 20:41 444 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Der Altcoin-Winter beschreibt eine Phase, in der die Preise vieler Coins stark fallen.
  • Investoren tendieren dazu, ihre Coins zu verkaufen, was zu einem Überschuss im Angebot und einem weiteren Preisverfall führt.
  • Wallets mit Altcoins können an Wert verlieren, weshalb Diversifikation und sorgfältige Marktbeobachtung wichtig sind.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Altcoins stürzen immer tiefer

Für die Altcoins steht ein düsterer Jahresabschluss bevor. Dabei verzeichnen viele Altcoins auch heute einen Verlust im zweistelligen Prozentbereich. Wir schauen auf die wichtigsten Entwicklungen.

Ethereum fällt im Eiltempo

Nachdem Ethereum sich lange Zeit an die 150 USD-Grenze klammerte, werden mittlerweile Befürchtungen groß, dass der ETH-Coin bis zum Jahresende in den zweistelligen Dollar-Bereich abrutschen könnte. Auch heute dürften Ethereum-Anhänger beim Blick auf den Chart enttäuscht sein. In den letzten 24 Stunden steht ein Minus von ca. 7 % zu Buche. Dabei liegt der Kurs bei einem 10-Monatstief von knapp 130 USD. Die Marktkapitalisierung fällt in den letzten Tagen ebenfalls rapide (ca. 14 Mrd. USD). Als Hoffnungsschimmer dürfte der Launch von Ethereum 2.0 dienen. Dieser soll die Skalierbarkeit verbessern und einen Swap von Proof of Work zu Proof of Stake implementieren.

Vor- und Nachteile des Altcoin-Winters

Pros Cons
Hohe potenzielle Renditen Extrem volatil und riskant
Bietet Diversifikation abseits von Bitcoin Intransparenter Markt
Möglichkeit, in innovative Technologien zu investieren Hoher Grad an Spekulation
Einige Altcoins haben einzigartige und nützliche Funktionen Viele Altcoins haben keinen nachweisbaren Nutzen

Ripple im Detail

Ripple im Detail

Mit einer Marktkapitalisierung von ca. 8,5 Mrd. USD rangiert Ripple weiterhin auf Rang 3 der Kryptocharts. In den letzten 7 Tagen sank der Kurs um über 12 %, die wichtige 0,20 USD-Marke wurde heute sogar unterschritten. Hierbei wird ein signifikantes Bild der vergangenen Wochen bestätigt: Fällt der Bitcoin, dann fallen die Altcoins noch stärker. Viele Experten prognostizieren einen bearischen Markt für die letzten Dezembertage. Aktuell hängt wohl alles vom Bitcoin ab.

Bitcoin gibt den Ton an

Der Bitcoin gibt in diesen Tagen den Ton an und die Altcoins folgen im Trend. Diese hängt in erster Linie mit dem hohen BTC Dominanz Index zusammen. Viele Experten sehen den Dominanz-Index als wichtigen Indikator für den gesamten Markt. Mit einem Marktanteil von 67,2 % bestätigt der Bitcoin seine Ausnahmestellung am Markt und verursacht keine Freunde bei Altcoin-Investoren. Doch große Panik ist aktuell nicht gegeben. Insgesamt können Bitcoin-Anhänger auf ein positives Jahr 2019 zurückblicken. Vor 365 Tagen stand der Bitcoin bei ca. 3200 USD und FUD dominierte den Markt. Kurzum: Die „Blase“ drohte zu platzen. In Anbetracht dieser Tatsache kann man in diesem Jahr schon fast von einem „Bitcoin-Comeback“ sprechen, bei dem die magische 10000 USD-Grenze gleich mehrfach überschritten wurde. Das Bitcoin Halving Event steht für die erste Jahreshälfte 2020 an, der Fokus sollte demnach zunächst auf dem Bitcoin liegen.

Tezos geht eigenen Weg

Tezos geht eigenen Weg

Tezos gilt seit einigen Tagen als Ausreißer. Auch heute wurde der XTZ-Coin nur leicht von dem enormen Dump erwischt (ca. - 2 %). Dies hängt vor allem mit dem Bittrex-Listing zusammen. Positive News sind bei Tezos mittlerweile an der Tagesordnung. So wurde in der vergangenen Woche verkündet, dass Kraken das Tezos Staking Programm unterstützt. User, die ihre Tezos auf der Kryptobörse lagern, können ab sofort Rewards in Höhe von 6 % (jährlich) verdienen. Damit folgt Kraken Coinbase und Binance. Der Kurs reagierte zügig auf die Meldung und Tezos kletterte in die Top 10 der Kryptocharts. Aktuell liegt der Preis für einen XTZ bei einem Wert von 1,64 USD. Das Allzeithoch aus dem Dezember 2017 lag bei 10 USD. Neben Tezos konnten in diesem Jahr nur wenige Altcoins beeindrucken und sich vom Bitcoin lösen. Chainlink gelang dieses Kunststück gleich mehrfach. Heute muss LINK hingegen einen Kursverlust von ca. 12 % einstecken.


Häufig gestellte Fragen zu "Der Altcoin-Winter"

Was ist ein Altcoin?

Ein Altcoin ist jede Kryptowährung, die sich nach dem Bitcoin, der ersten Kryptowährung, entwickelt hat.

Wann tritt der Altcoin-Winter ein?

Der Altcoin-Winter tritt ein, wenn der Marktanteil von Bitcoin steigt und die Anleger beginnen, ihre Altcoins in Bitcoin oder Fiat-Währungen umzutauschen.

Wie kann man sich auf den Altcoin-Winter vorbereiten?

Eine der Möglichkeiten, sich auf den Altcoin-Winter vorzubereiten, besteht darin, seine Investitionen zu diversifizieren und auch in andere Anlageklassen wie Aktien oder Immobilien zu investieren.

Wie wirkt sich der Altcoin-Winter auf die Krypto-Märkte aus?

Der Altcoin-Winter kann zu einem starken Rückgang der Kryptowährungspreise führen, da Anleger ihre Vermögenswerte verkaufen, um Verluste zu vermeiden.

Kann ich im Altcoin-Winter noch Gewinne erzielen?

Ja, obwohl der Altcoin-Winter tendenziell einen Marktrückgang bedeutet, gibt es immer noch Möglichkeiten, Gewinne zu erzielen, indem man die richtigen Investitionsentscheidungen trifft.

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Altcoins sind heute deutlich im Minus und verzeichnen im zweistelligen Prozentbereich ein Minus. Ethereum fällt besonders stark und Ripple unterschreitet die 0,20 USD Marke. Der Bitcoin bestimmt weiterhin die Kursentwicklung der Altcoins, aber Tezos und Chainlink konnten sich in diesem Jahr erfolgreich vom Bitcoin lösen.

Infinity Hash erklärt + Investment Update
Infinity Hash erklärt + Investment Update
YouTube

In diesem Video geht es um den aktuellen Status bei Infinity Hash und um eine kurze Erklärung zum Projekt.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informieren Sie sich genau über die Altcoins, die Sie besitzen. Wissen ist Macht, besonders in volatilen Märkten.
  2. Behalten Sie den Markt im Auge. Altcoin-Winter können oft Vorboten für allgemeine Markttrends sein.
  3. Überlegen Sie sich eine Exit-Strategie. Es kann sinnvoll sein, einige Ihrer Coins zu verkaufen, bevor der Wert zu stark sinkt.
  4. Nutzen Sie den Winter, um günstig einzukaufen. Wenn Sie glauben, dass der Wert eines Altcoins wieder steigen wird, könnte dies eine gute Gelegenheit sein.
  5. Sichern Sie Ihre Coins in sicheren Wallets. In unruhigen Zeiten ist Sicherheit besonders wichtig.