Veröffentlicht: 17.12.2019

Der Altcoin-Winter

Altcoins stürzen immer tiefer

Für die Altcoins steht ein düsterer Jahresabschluss bevor. Dabei verzeichnen viele Altcoins auch heute einen Verlust im zweistelligen Prozentbereich. Wir schauen auf die wichtigsten Entwicklungen.

Ethereum fällt im Eiltempo

Nachdem Ethereum sich lange Zeit an die 150 USD-Grenze klammerte, werden mittlerweile Befürchtungen groß, dass der ETH-Coin bis zum Jahresende in den zweistelligen Dollar-Bereich abrutschen könnte. Auch heute dürften Ethereum-Anhänger beim Blick auf den Chart enttäuscht sein. In den letzten 24 Stunden steht ein Minus von ca. 7 % zu Buche. Dabei liegt der Kurs bei einem 10-Monatstief von knapp 130 USD. Die Marktkapitalisierung fällt in den letzten Tagen ebenfalls rapide (ca. 14 Mrd. USD). Als Hoffnungsschimmer dürfte der Launch von Ethereum 2.0 dienen. Dieser soll die Skalierbarkeit verbessern und einen Swap von Proof of Work zu Proof of Stake implementieren.

Ripple im Detail

Mit einer Marktkapitalisierung von ca. 8,5 Mrd. USD rangiert Ripple weiterhin auf Rang 3 der Kryptocharts. In den letzten 7 Tagen sank der Kurs um über 12 %, die wichtige 0,20 USD-Marke wurde heute sogar unterschritten. Hierbei wird ein signifikantes Bild der vergangenen Wochen bestätigt: Fällt der Bitcoin, dann fallen die Altcoins noch stärker. Viele Experten prognostizieren einen bearischen Markt für die letzten Dezembertage. Aktuell hängt wohl alles vom Bitcoin ab.

Bitcoin gibt den Ton an

Der Bitcoin gibt in diesen Tagen den Ton an und die Altcoins folgen im Trend. Diese hängt in erster Linie mit dem hohen BTC Dominanz Index zusammen. Viele Experten sehen den Dominanz-Index als wichtigen Indikator für den gesamten Markt. Mit einem Marktanteil von 67,2 % bestätigt der Bitcoin seine Ausnahmestellung am Markt und verursacht keine Freunde bei Altcoin-Investoren. Doch große Panik ist aktuell nicht gegeben. Insgesamt können Bitcoin-Anhänger auf ein positives Jahr 2019 zurückblicken. Vor 365 Tagen stand der Bitcoin bei ca. 3200 USD und FUD dominierte den Markt. Kurzum: Die „Blase“ drohte zu platzen. In Anbetracht dieser Tatsache kann man in diesem Jahr schon fast von einem „Bitcoin-Comeback“ sprechen, bei dem die magische 10000 USD-Grenze gleich mehrfach überschritten wurde. Das Bitcoin Halving Event steht für die erste Jahreshälfte 2020 an, der Fokus sollte demnach zunächst auf dem Bitcoin liegen.

Tezos geht eigenen Weg

Tezos gilt seit einigen Tagen als Ausreißer. Auch heute wurde der XTZ-Coin nur leicht von dem enormen Dump erwischt (ca. – 2 %). Dies hängt vor allem mit dem Bittrex-Listing zusammen. Positive News sind bei Tezos mittlerweile an der Tagesordnung. So wurde in der vergangenen Woche verkündet, dass Kraken das Tezos Staking Programm unterstützt. User, die ihre Tezos auf der Kryptobörse lagern, können ab sofort Rewards in Höhe von 6 % (jährlich) verdienen. Damit folgt Kraken Coinbase und Binance. Der Kurs reagierte zügig auf die Meldung und Tezos kletterte in die Top 10 der Kryptocharts. Aktuell liegt der Preis für einen XTZ bei einem Wert von 1,64 USD. Das Allzeithoch aus dem Dezember 2017 lag bei 10 USD. Neben Tezos konnten in diesem Jahr nur wenige Altcoins beeindrucken und sich vom Bitcoin lösen. Chainlink gelang dieses Kunststück gleich mehrfach. Heute muss LINK hingegen einen Kursverlust von ca. 12 % einstecken.

Lotto meets Blockchain - Das Event am 25.04.2020 in Berlin!

Infoveranstaltung:
Lernen Sie auf der Hauptveranstaltung am 25. April 2020 in Berlin das Team der Firma Getnode und dem Projekt BitWin24 kennen. Auf diesem Event erhalten Sie Einblicke in das Thema Masternodes, Live Präsentationen und spannende Schulungen. Das Event dauert von 10:00-17:00 Uhr für normale Besucher, VIP Gäste erleben noch eine coole Abendveranstaltung. Jetzt hier Tickets sichern!* Werbung

Bitcoin verdienen mit Masternodes bereits ab 0.015 BTC - Für Einsteiger

Empfehlung für Einsteiger:
Der Masternode Pool Club PoolNode ist der kleine Bruder der Firma GetNode. PoolNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt PoolNode sehr gute Ergebnisse. Bei GetNode kann man ab einer Beteiligung von 0.2 Bitcoin mitmachen, bei PoolNode bereits ab 0.015 BTC. Weitere Informationen zu Poolnode finden Sie hier.

Bitcoin verdienen mit Masternodes

Empfehlung der Redaktion:
Der Masternode Pool Club GetNode ist der einzige Anbieter seiner Art. GetNode ermöglicht seinen Mitgliedern eine Beteiligung an einem einzigartigen Masternode Pool der bereits über 100 Bitcoin groß ist. Durch ein aktives Management des Pools und ständigen Zukauf neuer Masternodes erzielt GetNode sehr gute Ergebnisse. Hier findest du weitere Informationen zum Unternehmen und ein Erfahrungsbericht.

Der große Vergleich - Masternodes vs Mining

Was eignet sich besser zum Bitcoin verdienen?
Wir haben in unserem ausführlichen Artikel zum Thema Bitcoin Mining vs. Masternodes die unterschiedlichen Arten der Bitcoin Gewinnung verglichen. Bitcoin Mining bzw. Cloud Mining lohnt sich nur zu ganz spezifischen Marktphasen. Erfahren Sie hierzu mehr in unserem Artikel Bitcoin Mining – Masternodes die bessere Alternative!

Newsletter
jede Woche die neuesten Artikel und exklusive Insights von Kryptomagazin

 
Weitere Artikel zum Thema

Golden Cross: BTC prescht über 10000 USD-Marke

Tangle oder Blockchain? – Deine Meinung!

Bitcoin konsolidiert, Altcoins mit Kurszuwächsen

China zieht Bargeld aus dem Verkehr! BTC als Option?

Die Korrektur trifft den Krypto-Markt

Krypto-News am Samstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.