Arbismart Erfahrungen?

admin

Alexander Weipprecht
Teammitglied
Ich sehe in den letzten Wochen immer mehr Berichte zur Firma Arbismart, gibt es hier im Forum jemand mit Erfahrungswerten zum Anbieter?
 

Trustwbc

Active member
ließt sich schon mal gut:

ich werds mal testen und Bescheid geben.
 

BurBe

Active member
Ich hab das ganze "EU licensed / regulated" nicht verstanden. Die Ausführungen dazu wirken aufmich ein wenig seltsam bzw. irreführend.
  • "Adequate operational capital" schreiben sie, aber so wie ich das vestehe besteht dieses Kapital aus ggf. 2.500 Euro für eine Estland OÜ.
  • "Clean Criminal records of all related persons with Arbismart from all countries of citizenship" das Statement scheint mir überraschend und spezifisch bzw. überspezifisch. Überspezifisch bedeutet, dass man eine spezifische Aussage tätigt, weil eine kleine Generalisierung schon wieder falsch wäre. Der verdächtige Teil hier lautet "... from all couontries of citizenship", speziell da die anderen Aussagen sehr vage sind. Von was für "Citizenship" wird da eigentlich gesprochen? Estland erlaubt ja glaube ich komplette "Remote-Companies".
  • "Internal and external auditor is mandatory" Audits sind gut, aber wer macht bzw. hat diese gemacht und was genau wurde auditiert?
Kann wer das mit der Estland-Lizenz erklären?
  • "This website is operated by ArbiSmart OÜ, a company regulated by the Financial Intelligence Unit (“FIU”) in Estonia and licensed to provide services of exchanging a virtual currency against a FIAT currency (license number: FVR000773) as well as a virtual currency wallet service (license number: FRK000674)" Auf mich wirkt das nicht wie etwas ganz tolles das nur schwer zu erreichen ist, sondern wie etwas das vor allem eine Formalie ist.
  • "Arbismart in the media" das scheinen ja alles ausschließlich Artikel zu sein, welche diese selber geschrieben haben.

Ich bin nicht der einzige, der sich wundert: https://www.bitcoin-freunde.de/wer-ist-arbismart/

Auf mich wirkt das spontan wie das 15. Stellarfund / Jubilee / whatever lending Projekt. Jedenfalls scheinen die Rahmenbedingung zum start angenehmer zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

admin

Alexander Weipprecht
Teammitglied
BTC Echo hat mit denen aktuelle einen Werbedeal, für mich spannend, da BTC Echo normalerweise da genau hinschaut.
 

BurBe

Active member
BTC Echo hat mit denen aktuelle einen Werbedeal, für mich spannend, da BTC Echo normalerweise da genau hinschaut.
Wobei der Deal wohl mit dem Portal "Pressemitteilung" ist, eben jenes, welches auch Bitcoin POS verwendet hat. Das solche Portale verwendet werden ist wirklich unterste Schublade und absolut unseriös für jede Website. Schließlich können offensichtlich beliebige Projekte da ihre Werbung drüber pushen und verkaufen das ganze dann als "Artikel", niemand der bei Verstand ist und aus die eigene Seriösität wert legt würde so eine Plattform einbinden.
 

Trustwbc

Active member
dann will ich hier mal meine bisherige Erfahrung nach ca. 12Tagen teilen.

Ich habe eine Einzahlung in Höhe von rund 513,-$ (in USDT) getätigt.
Was leider nirgendwo ersichtlich ist, wie lange das Geld "gelockt" ist.
Laut Support, der binnen 2Stunden geantwortet hat, ist das bis Ende 2021 der Fall.

Das heißt also rund 1Jahr.
Die 513,-USDT werden in deren eigene Währung, den "RIBS" umgewandelt.
1RIBS ist aktuell 2,77€ wert, vor 12Tagen waren das noch 2,38€
Somit wurden 215,57RIBS für 1Jahr gelockt.

Aktuell profitiert man also sowohl von der Wertsteigerung des eigenen Tokens, als auch vom Arbitage-Handel.

Der Rechner zeigt folgendes an:

arbismart2.png

Und da ich mich mit 10,9 - 14,6% nicht zufrieden geben wollte, habe ich meine Einlage in das sog. Saving-Account hinterlegt.
Hier muss man die RIBS bis Ende 2021 halten, oder alternativ, bis sie an einer Börse gelistet werden, je nachdem, was zuerst eintrifft.
Da aber, wie gesagt das Geld eh für 1Jahr geblockt ist, kam mir der Wechsel also gelegen.

arbismart3.png

Und so sehen die täglichen Ergebnisse aus...
oben zunächst aus dem regulärem Account und darunter das aus dem Saving-Account, nach dem Wechsel am Wochenende.

arbismart4.png


Und die Gesamte Übersicht sieht so aus:

arbismart1.png

Man muss sich daran gewöhnen.
Die Prämie ist aus dem Folgen des Telegram-Kanals, Arbitrage Gewinn aus den ersten ca. 9 Tagen, Sparkonto-Gewinne aus den letzten 3Tagen.

Die 92,21 beziehen sich dabei, wie erwähnt auch aus der Wertsteigerung des Coins.

Ich kann natürlich noch nichts zur Auszahlung etc. sagen, daher kann ich nur ein Zwischen-Fazit geben:

Bisher läuft das ganze sehr solide, die Übersichten der einzelnen Seiten sind sehr detailliert.
Der Service antwortet binnen 2 Stunden.
2 Dinge stören mich:
1. Das eingesetzte Geld ist für 1Jahr "gesperrt", was mir so vorher nicht deutlich klar war.
Aber 47 - 54% Gewinn in einem Jahr sind durchaus nett.
2. Was mir auch noch nicht so recht gefällt: Wieso muss das wieder in einem eigen Coin gerechnet werden... ?
Der RIBS Wert kann ja zum Launch an Börsen auch auf 0,20€ sinken, weiss ja keiner. Und erleben wir ja gerade auch bei Stellarfund.

Ich denke nämlich nicht, dass mein Gegenwert in USDT als "Sicherung" dient, sondern die 215,57 RIBS - was auch immer die Ende 2021 wert sein werden...
Würde ich den Service weiter empfehlen ?
Bisher eher nicht. Aber ich lasse mich am Ende gerne eines besseren belehren und gebe dann hier ein Feedback.

Stay tuned ;-)
 

Anhänge

  • arbismart4.png
    arbismart4.png
    81.4 KB · Aufrufe: 3

admin

Alexander Weipprecht
Teammitglied
Vielen Dank für diesen ausführlichen Bericht, das ist sehr wertvoll für unsere Community. Liebe Grüße
 

Trustwbc

Active member
ich hatte doch in meinem Fazit geschrieben, dass ich es aktuell NICHT empfehlen würde.
Allein das ändern der Invests in den "eigenen Coin" - sie Erfahrungen bei Stellarfund dementsprechend.

Aktuell würde ich eher empfehlen, in Yield Nodes zu investieren, siehe hier: KLICK
 

Das Krypto-Magazin kann man nicht nur lesen, folge uns auch auf YouTube. Auf dem YouTube Kanal erfährst du spannende Hintergründe zu Projekten, exklusive Interviews und bekommst einen Einblick hinter die Kulissen des Krypto-Magazin.

Kanal abonnieren
Oben