FTX Anmelden

Veröffentlicht am: 16.11.2021
FTX Anmelden

FTX Anmeldung Einleitung

Wenn Sie sich bei FTX anmelden möchten, dann sollten Sie jetzt aufpassen. FTX ist einer der größten Krypto-Exchanges der Welt. Ein Unternehmen, das sich durch die Prominenz seiner Gründer und auch durch deren Philosophie von der Masse abhebt. In diesem Artikel lernen Sie FTX kennen und erfahren auch, wie Sie sich bei der Plattform anmelden können.

FTX Anmeldung Videoanleitung

FTX Anmeldung
Dieses Video ansehen auf YouTube.

Schritt für Schritt Anleitung

Benötigte Zeit: 10 Minuten.

Anmeldung bei der Plattform FTX

  1. Webseite aufrufen und Register klicken

    Wählen Sie in der rechten oberen Ecke den Button Register

  2. Benutzername und Passwort wählen

    Ihr Benutzername ist Ihre E-Mail Adresse, wählen Sie auch ein sicheres Kennwort! Nutzen Sie hierfür Sonderzeichen und Buchstaben und Zahlen.

  3. E-Mail bestätigen

    Bestätigen Sie die E-Mail der Plattform FTX um Ihre E-Mail Adresse zu verifizieren.

  4. Login und 2FA einrichten

    Loggen Sie sich nun in Ihren Account ein und richten Sie umgehend eine 2FA Authentifizierung ein. Dieser Schritt dient Ihrer Sicherheit und sollte sofort nach der Anmeldung durchgeführt werden.

  5. Deposit Coins

    Laden Sie nun Coins auf Ihr Wallet bei FTX um beim Anbieter Trades eröffnen zu können oder zu staken.

  6. FTT Token sichern und staken

    Sichern Sie sich Vorteile durch das Staken von FTX Token (FTT) auf der Plattform und erhalten Sie so Vorteile beim Airdrop und kostenlose Abhebungen von ERC20 Token und Ethereum.

Was ist FTX?

FTX ist ein Krypto-Exchange mit einem interessanten philosophischen Hintergrund. Das Unternehmen ist offiziell auf den Bahamas registriert. Seine Gründer stammen aus den USA. Sowohl sie als auch verschiedene führende Angestellte der Firma haben Abschlüsse von nordamerikanischen Elite-Universitäten. Laut eigenen Informationen haben zwei der Gründer am Massachusetts Institute of Technology (MIT) studiert, der dritte Teilhaber hat seinen Abschluss in Berkeley gemacht. Führender Kopf des Unternehmens ist der in der Krypto-Szene sehr prominente Sam Bankman-Fried, der auch SBF genannt wird. Anders als den meisten Krypto-Unternehmern geht es SBF nicht um Gewinnmaximierung aus rein finanziellen Interessen. Als Anhänger utilitaristischer Philosophie haben er und seine Mitstreiter entschieden, einen Prozentsatz ihrer Gewinne für soziale Zwecke zu spenden. Dies geschieht zum Beispiel über die FTX-Stiftung.

FTX ist ein Produkt von Alameda Research, ein ebenfalls von SBF initiiertes Unternehmen zur Finanzierung von Krypto-Projekten. Alameda Research hat seit seiner Gründung im Jahr 2017 neben FTX auch zahlreiche weitere Krypto-Projekte unterstützt. Dazu gehören zum Beispiel Tokens wie Solana, Sommelier und Lido aber auch Anbieter von Handelsplattformen und Tools wie 3Commas oder Stacked. FTX hat es durch regelmäßiges Einsammeln von Investitionen in wenigen Jahren zu einem der größten Krypto-Exchanges der Welt gebracht.

Wie kann ich mich bei FTX anmelden?

Die Anmeldung bei FTX erfolgt über die Webseite oder über die mobile App. Die folgende Anleitung bezieht sich auf die Registrierung über die genannte Webseite.

Im oberen Bereich der Seite können Kunden eine Sprache auswählen. Zum aktuellen Zeitpunkt (2021) ist die Plattform von FTX nicht auf Deutsch verfügbar. Für die meisten Nutzer aus dem deutschsprachigen Raum bietet sich Englisch an. Es gibt aber auch andere Optionen wie türkisch, spanisch, italienisch und mehr.

Nach der Auswahl der Sprache klicken Sie auf den „Register“-Button oben rechts auf der Seite. Es öffnet sich ein Fenster, in das Sie Ihre E-Mail-Adresse und ein Passwort eingeben müssen. Wie bei allen Webseiten ist es auch hier empfohlen, keinen realen Begriff als Passwort zu nutzen. Auch in Kombination mit Zahlen oder Sonderzeichen sind Begriffe oder Namen aus dem realen Leben eine schlechte Wahl. Mit Hilfe eines Passwortmanagers lassen sich sichere Passwörter erstellen und verwalten. Falls Sie bisher keinen Passwortmanager nutzen ist es jetzt an der Zeit, sich darüber im Netz zu informieren.

Nach der zweifachen Eingabe der E-Mail-Adresse und eines Passworts Ihrer Wahl erfolgt ein kurzer Test durch die Webseite, ob Ihr Passwort den Sicherheitsanforderungen entspricht. Als sicheres Passwort sind bei FTX Abfolgen von mindestens zwölf Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen vorgesehen. Falls das Passwort nicht dem nötigen Standard entspricht, werden Sie darauf hingewiesen („Improve Password“). Sie müssen dann das Passwort entsprechend anpassen.

Das Verifizierungs-Puzzle

Wenn das Passwort akzeptiert wurde, klicken Sie auf „Verify“ (verifizieren). Es öffnet sich ein kleines Fenster mit einem Puzzleteil. Mit Ihrem Mauszeiger schieben Sie das Puzzleteil in das dazugehörige offene Feld, das Sie unschwer erkennen können. Bei diesem Test geht es um einen einfachen Sicherheitscheck um festzustellen, ob sich soeben ein Mensch oder eine Maschine registriert hat. Maschinen sind (bisher) nicht in der Lage, einen derartigen Sicherheitstest zu bestehen. Sobald das Puzzleteil an die offene Stelle geschoben wurde, ist der Sicherheitstest abgeschlossen.

Sie können nun die Nutzungsbedingungen von FTX durchlesen. Dort lernen Sie unter anderem, dass Nutzer, die sich bei FTX anmelden das Alter von 18 Jahren erreicht haben müssen. Sobald Sie alles gelesen haben und dem Inhalt zustimmen, setzen Sie Ihr Häkchen in das entsprechende Kästchen und klicken anschließend auf „Sign up“ (anmelden). In wenigen Sekunden wird nun Ihr Account erstellt.

Welche Verifizierungsmöglichkeiten gibt es bei der FTX Anmeldung?

Anschließend erfolgt der KYC-Verifizierungsprozess. KYC steht für „know your customer“ (kenne deinen Kunden). KYC-Verifizierungsprozesse sind Standard unter den seriösen Anbietern der Krypto-Branche. Dadurch können die Plattformen per automatisierter Tests feststellen, ob ein echter Kunden-Account oder eventuell ein Fake-Account erstellt wurde. Bei FTX können Sie als Erstes angeben, ob Ihr Account von einer Privatperson eröffnet wurde oder von einer Institution (zum Beispiel ein unternehmerisch tätiger Finanzinvestor oder eine Bank).

Wenn Sie sich bei FTX anmelden und auch investieren möchten, dann ist eine Verifizierung Pflicht. In der Vergangenheit konnten nicht verifizierte Nutzer geringe Beträge bei FTX investieren. Heute hingegen muss jeder Nutzer den KYC-Prozess durchlaufen, wenn er bei FTX handeln möchte.

Die zwei Stufen der Verifizierung

FTX bietet zwei Stufen der Verifizierung an. In der ersten Stufe gelten bestimmte Begrenzungen bei der Auszahlung von Fiat-Geld (aktuell maximal 2000 USD pro Tag). In der zweiten Stufen werden diese Begrenzungen aufgehoben.

Wenn Sie sich für eine der beiden KYC-Formen entschieden haben, müssen Sie die angeforderten Daten eingeben. Bei Privatpersonen („Individual“) handelt es sich um Ihren Namen, Ihren Wohnsitz, eine Handynummer und Ihr Geburtsdatum. Falls Sie sich als Unternehmen anmelden, müssen Sie die dort angeforderten Informationen angeben (z.B. Firmensitz, Steuernummer etc).

Die Verifizierung bei FTX dauert unterschiedlich lang. Je nach Verifizierungsstufe wird die Authentifizierung entweder automatisch oder manuell erstellt. Bei der ersten Verifizierungsstufe sind Sie bereits nach wenigen Sekunden freigeschaltet. Ab diesem Zeitpunkt können Sie damit beginnen, Ihren Account aufzuladen, und die ersten Investitionen zu tätigen.

Sollten Sie eine höhere Verifizierungsstufe anstreben, so müssen Sie die nächste Stufe auf der Webseite auswählen und die angeforderten Dokumente hochladen (z.B. Ihr Ausweis und ein Selfie zum Abgleich Ihrer Gesichtszüge mit dem Foto Ihres Dokuments). Anschließend geben Sie Ihre Adresse ein und bestätigen die Eingaben mit einem Code, den FTX per SMS auf Ihr Handy schickt. Sobald Sie alle Eingaben gemacht haben, erhält ein FTX-Mitarbeiter Ihren Antrag zur Bearbeitung. Die höheren Verifizierungsstufen werden manuell bearbeitet und können ein bis zwei Tage in Anspruch nehmen. Falls der Andrang sehr hoch ist, kann es auch etwas länger dauern.

Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten gibt es nach der Anmeldung

Bei FTX entscheidet die Verifizierungsstufe auch darüber, welche Formen der Ein- und Auszahlung Sie vornehmen können. In der unteren Stufe können Sie Ihren Account vor allem über Krypto-Währungen aufladen. Da die Plattform mit USD arbeitet, können zum Beispiel USD-Stablecoins zum Aufladen genutzt werden (u.a. BUSD und USDC). Sollten Sie lieber eine Banküberweisung tätigen wollen, so müssen Sie zuvor die höhere Verifizierung vornehmen. Dann können Sie auch EUR direkt auf Ihren Account überweisen und auch per Überweisung wieder abheben.

Welche Produkte und Dienstleistungen bietet FTX an?

Dass die Ursprünge des Unternehmens in der Investment-Branche liegen, spiegelt sich auch in der Produktpalette von FTX wieder. Neben dem einfachen Handel mit diversen Krypto-Währungen bietet FTX seinen Kunden eine Bandbreite an DeFi-Investitionsformen an. Dazu gehören der Handel mit Optionen (futures), Hebelprodukte (leverages) und Aktientokens (tokenized stocks). Durch letztere können Investoren indirekt in eine Reihe von Aktien von Firmen wie Apple, Tesla oder BioNTech investieren, die von FTX als Tokens angeboten werden.

Einsteiger die sich fragen, was bei FTX anmelden für Kosten verursacht seien informiert: es gibt keine Anmeldegebühren und keine monatlichen Kontoführungsgebühren. Die Plattform finanziert sich über Abgaben auf die unterschiedlichen Investitionen.

Fazit

FTX hat es in kurzer Zeit unter die Top 10 der Krypto-Exchanges der Welt geschafft. Dazu beigetragen haben mit Sicherheit der Ruf seiner Gründer, ihre Kenntnisse und Netzwerke in der Investment-Branche, der professionelle Hintergrund von Alameda Research und der transparente Ansatz beim Einsammeln von Investitionen. Die Anmeldung bei FTX erfolgt in wenigen Schritten. Wer bereits Krypto-Währungen besitzt, kann schon nach wenigen Minuten bei FTX investieren. Nutzer die zunächst eine Überweisung tätigen möchten, müssen hingegen ein paar Tage abwarten, bis ihr Account dafür freigeschaltet wurde.

Für Einsteiger in die Welt der Krypto-Investitionen könnte es also eine Hürde sein, dass traditionelle Geldüberweisungen auf den eigenen FTX-Account nicht sofort möglich sind. Wer sich über diese erste Hürde hinwegsetzt wird aber erkennen, dass in der Welt dezentraler Finanzen vieles nicht so ist, wie die Welt der Fiat-Investitionen es vorlebt. Und FTX ist damit nicht allein. Wenn Sie einen professionell geführten Exchange kennenlernen wollen, dann sollten Sie sich bei FTX anmelden und die Plattform näher ins Auge nehmen.

Weitere Artikel zur FTX Börse

Hier finden Sie weitere Beiträge und Anleitungen zur FTX Börse:

  • FTX Token – Welche Vor- und Nachteile der Utility Token FTT für Trader und Hodler auf der Börse FTX hat
  • FTX Börse Erfahrungen – Unsere Erfahrungen mit den Tradingfunktionen und dem Spot-Handel auf FTX

Schreibe einen Kommentar

You have to agree to the comment policy.

Weitere Artikel zum Thema
Bitget Erfahrungen
Bitget Erfahrungen

KuCoin Trading Bot Experiment beendet

YieldApp vs Nexo vs StakeCube
Yield App Erfahrungen
Yield App Erfahrungen – Wir haben Yield App getestet

1000$ Copy Trading Experiment (Teil 2)

Spot Grid Trading Bot im Test – Teil 2 (Ergebnisse)