FTX informiert seine Kunden nach Datenleck

27.08.2023 10:53 1066 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

FTX reagiert auf Sicherheitsvorfall und informiert seine Nutzer

In der schnelllebigen Welt der Kryptowährungen ist Sicherheit von größter Bedeutung. Ein aktuelles Beispiel ist der **Krypto-Handelsplatz FTX**, der nach einem Datenleck seine Kunden informiert und proaktive Maßnahmen ergriffen hat.

Was genau ist passiert?

FTX hat offenbar von einem Cybersicherheitsvorfall Kenntnis erlangt. Kroll Restructuring Administration LLC, der vom Gericht ernannte Antrags- und Benachrichtigungsbeauftragte für das FTX-Insolvenzverfahren, ist von dem Vorfall betroffen. Es ist zu einem Datenleck gekommen, bei dem jedoch nach ersten Erkenntnissen nur "nicht-sensible" Daten von bestimmten Gläubigern in dem anhängigen Insolvenzverfahren betroffen waren.

Täglich passiv Bitcoin verdienen durch Bitcoin Mining:
» Infinity Hash (Aktion: 10% Rabatt auf den ersten Kauf)

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24 (Rabattcode siehe Text)

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Sehr übersichtliches Interface und schnelle Auszahlung. Mit dem Code: "DISCOUNTKM" 5% sparen ab einer Bestellung von 3 TH/s oder mehr.

Werbung

Wie reagiert FTX auf den Vorfall?

Aus Sicherheitsgründen hat FTX einen Einfrierungsprozess für betroffene Benutzerkonten im Kundenportal durchgeführt. Laut FTX sind wichtige Kontodaten, wie Passwörter, nicht betroffen und die eigenen Systeme des Handelsplatzes waren ebenfalls nicht Teil des Vorfalles. Alle eingereichten Daten im Rahmen von Forderungsanmeldungen sind weiterhin intakt und im Forderungsregister verzeichnet. Eine Änderung von bestätigten Forderungen ist daher nicht notwendig.

Vorsicht vor Phishing Versuchen!

FTX weist ferner auf eine erhöhte Wachsamkeit hinsichtlich unerwünschter Kommunikationsversuche und möglichen Phishing-E-Mails hin. Es wird empfohlen, alle E-Mails, die angeblich von FTX oder Kroll gesendet wurden, auf ihre Authentizität zu prüfen. Falls verdächtige E-Mails eingehen oder Zweifel an der Echtheit von Mitteilungen bestehen, sollten die Nutzer direkt den FTX-Support kontaktieren.

Fazit

Der Vorfall zeigt uns, wie wichtig Warnehmigkeit und hohe Sicherheitsstandards in der Welt der Kryptowährungen sind. FTX hat in diesem Fall schnell und transparent reagiert und die Nutzer umgehend informiert. Dennoch: Immer wachsam bleiben und verdächtige Kommunikation umgehend an den Support melden.

Folgende E-Mail haben die betroffenen Kunden erhalten:

Dear Customer,

As you may be aware, FTX has learned that Kroll Restructuring Administration LLC (“Kroll”), the Court-appointed claims and noticing agent for the FTX bankruptcy proceeding, experienced a cybersecurity incident that compromised non-sensitive data belonging to certain claimants in the pending bankruptcy case. Kroll has assured FTX that it promptly contained and remediated the incident, and we continue to closely monitor the situation.

In response to the cybersecurity incident at Kroll, FTX has taken the precautionary measure of temporarily freezing affected user accounts within the customer claims portal. We understand the concerns this may cause, and we thank you for your patience. We will be in touch in due course to explain the next steps. Importantly, FTX account passwords were not maintained by Kroll, and FTX’s own systems were not affected. In addition, the filed claim data that you submitted via the Kroll customer claims portal is still intact and recorded on the claims register. There is no need to modify your claim or accepted schedule as a result of this incident.

We recommend being cautious of any unsolicited communications or requests for personal information, including potential phishing emails. If you received an email from info@omnichannel.blaster.biz or another communication purporting to be from individuals associated with the FTX bankruptcy case, such as an email stating that withdrawals are now available on your FTX account, do not click on any links contained in such an email as it is part of a phishing scam and is not a genuine message sent from or on behalf of FTX or Kroll. Remember to check the original address of any email purporting to be sent on behalf of FTX or Kroll to confirm it is authentic. Additional information about how you can protect yourself from identity theft and fraud is also available on Kroll’s website, at: https://ftxquestions.kroll.com/.

We thank you again for your patience with this matter. If you have any questions, receive suspicious communications, or wish to verify the authenticity of communications that relate to the FTX bankruptcy case, contact FTXquestions@kroll.com, or the FTX support team at support@ftx.com. We are also providing updates on our official Twitter account: https://x.com/ftx_official/status/1694899217326608611

Warm regards,
FTX

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Krypto-Handelsplatz FTX hat seine Kunden über einen Sicherheitsvorfall informiert, bei dem es zu einem Datenleck kam. Der Handelsplatz hat proaktive Maßnahmen ergriffen, um die Sicherheit der betroffenen Benutzerkonten zu gewährleisten und warnte vor möglichen Phishing-Versuchen. FTX bleibt jedoch weiterhin wachsam und empfiehlt den Nutzern, verdächtige Kommunikation sofort dem Support zu melden.

10 wichtige Fragen zu Ethereum
10 wichtige Fragen zu Ethereum
YouTube

Willkommen zu unserem neuesten Video, in dem wir uns tiefgehend mit Ethereum befassen, einer der führenden Kryptowährungen und Plattformen für dezentralisierte Anwendungen.

Täglich passiv Bitcoin verdienen durch Bitcoin Mining:
» Infinity Hash (Aktion: 10% Rabatt auf den ersten Kauf)

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24 (Rabattcode siehe Text)

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Sehr übersichtliches Interface und schnelle Auszahlung. Mit dem Code: "DISCOUNTKM" 5% sparen ab einer Bestellung von 3 TH/s oder mehr.


Werbung