Ledger Nano s Wallet

06.04.2022 14:31 486 mal gelesen Lesezeit: 4 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Der Ledger Nano S ist ein Hardware-Wallet, das hohe Sicherheit für die Speicherung von Coins bietet.
  • Er unterstützt eine Vielzahl von Kryptowährungen und ermöglicht es, private Schlüssel offline zu speichern.
  • Durch seine kompakte Größe und einfache Bedienung eignet er sich gut für den täglichen Gebrauch und das sichere Aufbewahren von Coins.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Ledger Nano S – das sichere Hardware-Wallet

Das Ledger Nano S ist das neueste Hardware-Wallet des französischen Herstellers Ledger SAS. Die in Paris ansässige Firma vertreibt seit 2011 mit sehr großem Erfolg die „Wallets zum in die Tasche stecken“. Bezogen werden kann das Wallet hier auf der Webseite (Link einfügen), auf der Webseite des Herstellers oder in zahlreichen Online-Shops. Mit dem Nano S bekommt der Käufer ein vielseitiges und sicheres Hardware-Wallet, welches einfach und komfortabel zu bedienen ist. Das Ledger Nano S kann mit mehreren Kryptowährungen, darunter Bitcoin, Ethereum und Altcoins arbeiten und diese speichern.

Konfiguration des Ledger Nano S

Vor der Benutzung mit Wallet-Apps der verschiedenen Coins muss das Nano S eingerichtet werden. Die Erstinbetriebnahme wird durch gleichzeitiges Drücken beider Gerätetasten eingeleitet. Zuvor ist das Nano S mit dem mitgelieferten USB-Kabel an den Computer angeschlossen worden. Wenn die PIN-Eingabe und deren Bestätigung abgeschlossen sind, gibt das Gerät 24 Recovery-Wörter aus. Diese sind auf der im Lieferumfang enthaltenen Revocery-Karte zu notieren. Einige der Wörter müssen als Bestätigung der Liste eingegeben werden. Ist dies getan, vermeldet das Nano S Betriebsbereitschaft.

Apps können nun von der Hersteller-Webseite installiert werden. Zuerst allerdings, installieren wir den Ledger Manager auf unseren Rechner. Wenn fertig installiert, kann der Ledger Manager für die weitere Installation von Wallets benutzte werden. Dazu müssen nur die Grünen Download-Pfeile angeklickt werden. Die automatische Installation der Apps speichert die Arbeitsoberfläche des Wallets auf dem Computer, das Wallet selbst ist auf dem Nano S gespeichert. Nach Beendigung der Installation sind bei offener Arbeitsoberfläche des Rechners beide Tasten am Hardware-Wallet gleichzeitig zu drücken, um das Wallet zu öffnen. Einmal offen, wechselt der Nutzer wieder an den Computer und kann dort Einstellungen und Transaktionen vornehmen.

Vor- und Nachteile der Ledger Nano S Wallet

Pro Contra
Sicherheit: Die Ledger Nano s Wallet ist eine Hardware-Wallet und wird allgemein als sicherer angesehen als Software-Wallets. Kosten: Im Gegensatz zu den meisten Software-Wallets, die kostenlos sind, kostet die Ledger Nano S Wallet Geld.
Tragbarkeit: Die Ledger Nano s Wallet ist klein und tragbar. Komplexität: Die Ledger Nano s Wallet kann schwieriger einzurichten und zu bedienen sein als einige Software-Wallets.
Aufbewahrung von verschiedenen Kryptowährungen: Die Ledger Nano s Wallet unterstützt eine Vielzahl von Kryptowährungen. Verlustrisiko: Wenn Sie Ihre Ledger Nano s Wallet verlieren, könnte es schwierig oder unmöglich sein, auf Ihre Kryptowährungen zuzugreifen.

Benutzung des Ledgers Nano S Wallet

Benutzung des Ledgers Nano S Wallet

„Senden”- und „Empfangen“-Transaktionen unterscheiden sich beim Ledger Nano S nicht von anderen Wallets. Sollen Coins empfangen werden wird durch die App ein QR-Code und eine Wallet-Adresse erzeugt. Die Adresse kann kopiert und versendet werden, das eigene Wallet ist mit der Adresse eindeutig identifiziert. Der QR-Code tut dasselbe, er kann einfach durch einen Sender gescannt werden. Sendet nun jemand unter Verwendung des Codes oder der Adresse Coins, dann erscheinen diese in unserem Wallet und werden dort gespeichert. Um Coins zu senden, benötigen wir die Wallet-Adresse des Empfängers. Nachdem der Sendebetrag eingegeben ist, wird der Sendevorgang initiiert. Allerdings, und hier ist die Besonderheit des Nano S, muss die Sendetransaktion direkt am Gerät bestätigt werden. Nach Bestätigung gehen die Coins auf die Reise.

Sicherheit des Ledger Nano S Wallet

Das Ledger Nano S ist in seiner Funktion einem Safe gleichzusetzen. Der private Schlüssel des eigenen Wallets ist nur auf dem Hardware-Wallet, nicht aber auf dem verwendeten Computer gespeichert. Dadurch ist ein Hacken des Wallets nicht möglich, denn eine physikalische Verbindung von Wallet und Computer besteht nur während der Nutzungsphase. Einziger Wermutstropfen am System ist, wenn die vom Nano S generierte Recovery-Wortliste in falsche Hände gerät. Damit ist die Sicherheit der eigenen Coins gefährdet, denn mit der Recovery-Liste kann das Wallet auf jedem anderen Nano S wieder hergestellt werden. Also ist hier besondere Vorsicht geboten. Ist die sichere Verwahrung der Recovery-Liste sichergestellt und auch die PIN geheimgehalten, dann ist das Ledger Nano S ein perfektes und sicheres Wallet.

Übrigens, die PIN sollte vom Nutzer ebenfalls nicht vergessen werden. Wird diese nämlich dreimal hintereinander falsch eingegeben, führt das Wallet einen Reset durch. Alle Daten sind damit gelöscht und das Ledger S muss neu für die Nutzung eingerichtet werden. Das ist kein Beinbruch, wenn die Recovery-Liste korrekt ist. Wenn nicht, dann wird es für den Nutzer schwierig, das Ledger Nano S Wallet wieder herzustellen.

Anleitung als Video

Anleitung als Video


FAQ zum Ledger Nano S Wallet

Was ist das Ledger Nano S Wallet?

Das Ledger Nano S Wallet ist ein Hardware-Wallet, das sich zur sicheren Aufbewahrung von Kryptowährungen eignet. Es unterstützt über 1.000 verschiedene Kryptowährungen und bietet eine hohe Sicherheit vor Diebstahl und Hackerangriffen.

Wie richte ich mein Ledger Nano S Wallet ein?

Zuerst müssen Sie Ihr Ledger Nano S Wallet mit der mitgelieferten USB-Kabel anschließen und Ihre PIN erstellen. Danach notieren Sie sich Ihren 24-Wörter-Wiederherstellungssatz und installieren die Ledger Live App auf Ihrem PC. Schließlich können Sie durch die App Wallets für die gewünschten Kryptowährungen hinzufügen.

Wie sicher ist das Ledger Nano S Wallet?

Das Ledger Nano S Wallet gilt als sehr sicher. Da es ein Hardware-Wallet ist, sind Ihre Kryptowährungen auch sicher, wenn Ihr Computer kompromittiert ist. Ebenfalls bietet das Gerät Sicherheitsfunktionen wie die 2-Faktor-Authentifizierung und eine PIN-Abfrage.

Welche Kryptowährungen unterstützt das Ledger Nano S Wallet?

Das Ledger Nano S Wallet unterstützt über 1.000 verschiedene Kryptowährungen, darunter Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Bitcoin Cash, Dash, Zcash und viele mehr.

Wie kann ich Transaktionen mit dem Ledger Nano S Wallet durchführen?

Um eine Transaktion durchzuführen, benötigen Sie zunächst die Adresse der Wallet, an die Sie Kryptowährung senden möchten. Diese geben Sie in der Ledger Live App ein. Anschließend überprüfen Sie die Details der Transaktion auf dem Bildschirm Ihres Ledger Nano S Wallets und bestätigen sie durch Drücken beider Tasten auf dem Gerät.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Ledger Nano S ist ein sicheres HardwareWallet, das auf der Webseite des Herstellers oder in OnlineShops erworben werden kann. Nach seiner Einrichtung können mehrere Cryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum und Altcoins gestützt und gespeichert werden.

Infinity Hash erklärt + Investment Update
Infinity Hash erklärt + Investment Update
YouTube

In diesem Video geht es um den aktuellen Status bei Infinity Hash und um eine kurze Erklärung zum Projekt.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Vergewissern Sie sich, dass Sie Ihren Ledger Nano S von einer vertrauenswürdigen Quelle gekauft haben, um Betrug zu vermeiden.
  2. Schreiben Sie den Wiederherstellungscode, den Sie beim Einrichten des Ledger Nano S erhalten, auf und bewahren Sie ihn sicher auf.
  3. Aktualisieren Sie regelmäßig die Firmware Ihres Ledger Nano S, um sicherzustellen, dass Sie über die neuesten Sicherheitsupdates verfügen.
  4. Versichern Sie sich, dass Sie die korrekten Apps für die Coins installiert haben, die Sie speichern möchten.
  5. Übertragen Sie niemals Ihre Coins direkt von einer Börse auf den Ledger, sondern immer zuerst auf eine persönliche Wallet.