Datum: 13.09.2017 / 252 mal gelesen / Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten Beitrag drucken

Der Mehrwert dieses Artikels für Sie im Überblick: In diesem Artikel erfahren Sie alles über das Mining der Kryptowährung Monero: von den Vorteilen und Herausforderungen bis hin zu technischen Details und Prognosen. Entdecken Sie die Besonderheiten von Monero im Vergleich zu Bitcoin und gewinnen Sie wertvolle Einblicke, die Ihnen bei Ihrer Mining-Entscheidung helfen können. Eine Schatzkammer an Informationen wartet auf Sie!

Lohnt sich Monero Mining?

Bei Monero XMR handelt es sich um ein Altcoin beziehungsweise um eine Kryptowährung. Die Währung wurde bereits mit April 2014 eingeführt. Heute gibt es schon mehrere Kryptowährungen, wobei zu sagen ist, dass Monero XMR wohl ein enormes Potential hat. Monero XMR ist auf Basis des sogenannten "CryptoNote Whitepapers" entstanden - es gibt keine Verwandtschaft zur Kryptowährung Bitcoin. Das ist mitunter auch der Grund, warum der Monero XMR wohl die größte Konkurrenz darstellt. Wer sich für Monero Mining interessiert, darf sich sehr wohl über ein paar Vorteile freuen.

Es gibt keine Obergrenze beim Moneo Mining?

Derzeit gibt es 14.811.161 Monero XMR Coins. Zu beachten ist, dass es keine Obergrenze gibt, wobei der Algorithmus mit Bedacht programmiert wurde. Man kann davon ausgehen, dass ab dem Jahr 2022 wohl 157.788 Coins pro Jahr erzeugt werden. 2040, so die Prognose, wird Monero das Bitcoin-Limit von 21 Millionen überschreiten. Schon im Jahr 2130 soll es 35 Millionen Monero Coins geben; 2300 - so die weitläufige Prognose - sollen es schon 62 Millionen Coins sein.

Die Vor- und Nachteile des Monero-Mining

Pro Contra
Anonymität: Monero bietet höhere Anonymität als viele andere Kryptowährungen. Illegale Aktivitäten: Aufgrund seiner hohen Anonymität wird Monero oft für illegale Aktivitäten genutzt.
Rendite: Durch das Mining von Monero können Gewinne erzielt werden. Stromkosten: Das Mining von Monero kann hohe Stromkosten verursachen.
Dezentralisiert: Monero ist dezentralisiert und nicht von Regierungen oder Banken abhängig. Schwierigkeitsgrad: Es ist schwieriger geworden, Monero zu minen, und es kann technisches Know-how erforderlich sein.

Der Unterschied zum Bitcoin

Der Unterschied zum Bitcoin

Jeder Altcoin hat Besonderheiten, die keinesfalls außer Acht oder gar ignoriert werden sollten. Monero XMR hat die Bitcoin-Schwächen erkannt, sodass ein Konzept erarbeitet wurde, die die altbekannten Nachteile behoben haben. Schon heute sind viele Menschen der Überzeugung, dass eine Währung, die keine Obergrenze hat, jedoch durch einen Algorithmus reguliert wird, die wohl bessere Wahl für eine Gesellschaft ist. Dennoch gibt es auch Menschen, die sich für Währungen interessieren, die sogenannte Limits haben - so etwa der Bitcoin. Die Kryptowährung Bitcoin ist, wie etwa auch die Goldreserven, begrenzt. Jedoch sorgt ein Limit auch für Nachteile: Sind im Jahr 2140 alle Blöcke erzeugt, gibt es genau 21 Millionen Bitcoins. Doch was passiert mit den Bitcoins, die mit den Jahren "verloren gegangen" sind? Auch wenn sie noch existieren, so gibt es keinen Zugriff - all jene Bitcoins, die aufgrund eines vergessenen Passworts existieren, sind somit tatsächlich verloren. Der Vorteil der Kryptowährung Monero? Es gibt kein Limit. Die Obergrenze wird aber durch den Algorithmus reguliert. Dieser passt sich an und ist zudem auch skalierbar.

Kann man anonym bleiben?

Heutzutage leben wir in einer Welt, in der beinahe alles aufgezeichnet und in weiterer Folge gespeichert wird. Immer mehr Menschen wünschen sich daher mehr Anonymität. Wird ein Produkt gekauft, so werden der Artikel, das Datum, die Uhrzeit und auch mitunter der Standort des Käufers gespeichert. Jedoch wäre es ratsam, wenn der Mensch das Recht behält, dass er sich selbst aussuchen darf, ob die Transaktionen gespeichert werden oder anonym sein sollen. Einerseits wird es Menschen geben, die kein Problem damit haben, wenn der Einkauf gespeichert wird - andererseits gibt es aber auch Konsumenten, die lieber anonym bleiben möchten. Wer anonym bleiben will, der sollte sich mit Kryptowährungen befassen - vor allem mit der Kryptowährung Monero XMR, die wesentlich anonymer als der Bitcoin ist. Monero XMR gibt keinen Einblick darüber, ob eine Sendung erfolgt oder nicht - entscheidet man sich für Bitcoin, so gibt es sehr wohl Informationen, wann eine Transaktion (inklusive Details wie die Summe, Uhrzeit und dergleichen) stattgefunden hat. Wer eine Firma oder Spenden-Organisation verwaltet, der will natürlich die eingehenden Transaktionen vorlegen können - die Gründe sind vielfältig. Das ist mittels "View-Key" möglich. Mit dem Key kann eine Auskunft gegeben werden, wie viel Geld eingegangen ist. Jedoch verrät der Key nicht den Kontostand. Zudem wird der Betrag in der Transaktion verschlüsselt (RingCT - "Ring Confidential Transactions).

Eine Kryptowährung mit Potential

Eine Kryptowährung mit Potential

Bitcoin Mining vom Profi!

Starte noch heute Bitcoin Mining beim Profi. Mit nachhaltigem Bitcoin Mining am Wasserkraftwerk wirst du Teil des Bitcoin Netzwerks und verdienst passiv Kryptowährung.

Werbung

Wer sich für Monero Mining interessiert, wird natürlich auch wissen wollen, welche Vorteile zu erwarten sind. Während der Bitcoin als klassische "Gold-Anlage" fungiert, ist der Monero ein anonymes und auch sehr schnelles Zahlungsmittel. Monero ist definitiv eine Kryptowährung, die (fast) alle Schwächen des Bitcoin beseitigt hat: Monero ist schneller, anonymer und zudem genauso sicher wie der Bitcoin. Entscheidet man sich also für Monero Mining, kann man am Ende sehr wohl von den zahlreichen Vorteilen profitieren.

Mining Erfahrungsberichte


FAQ: Verstehen Sie Monero-Mining

FAQ: Verstehen Sie Monero-Mining

Was ist Monero-Mining?

Monero-Mining ist der Prozess, durch den neue Monero (XMR) generiert und Transaktionen innerhalb der Monero-Blockchain verifiziert werden. Es beruht auf der "Proof of Work"-Technologie.

Wie funktioniert Monero-Mining?

Monero-Mining funktioniert durch das Lösen komplexer mathematischer Rätsel mit Hilfe von hochleistungsfähigen Computern. Bei einer erfolgreichen Lösung wird der Miner mit einer bestimmten Menge an XMR belohnt.

Kann ich mit meinem eigenen Computer Monero minen?

Ja, aber es ist wichtig zu beachten, dass Monero-Mining einen Hochleistungsprozessor erfordert und viel Strom verbraucht. Es empfiehlt sich, auch die Kosten für Strom und Kühlung zu berücksichtigen.

Wie lange dauert es, einen Monero zu minen?

Die Zeit, die benötigt wird, um einen Monero zu minen variiert je nach Leistungsfähigkeit des zum Minen genutzten Computers und der momentanen Difficulty (Schwierigkeitsgrad). Es kann allerdings mehrere Stunden bis Tage dauern.

Ist Monero Mining profitabel?

Die Rentabilität von Monero-Mining hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter der Preis von Monero, die Kosten für Strom und Hardware, sowie die Mining-Schwierigkeit. Es ist ratsam, eine Rentabilitätsberechnung durchzuführen, bevor mit dem Mining begonnen wird.

Zusammenfassung des Artikels

Muss man ausgewiesene Erfahrungsberichte beachten, effektiv in den Handel einzusteigen? Gleichzeitig sollte man die Vor- und Nachteile kennen. Monero Mining kann man als lohnenswert ansehen, oder? Lohnt sich Monero Mining für den Einzelne?Monero Mining ist lohnenswert, da Monero XMR eine Cryptowährung mit großem Potenzial ist und es kein Limit bezüglich der Menge an Coins gibt, wobei sich der Algorithmus anpasst und skalierbar ist. Mining Erfahrungsberichte sind durchweg positiv, sodass Nutzer von Monero Mining und des Cryptocurrency Handels deutliche Vorteile erwarten dürfen.

...
Bitcoin Mining vom Profi!

Starte noch heute Bitcoin Mining beim Profi. Mit nachhaltigem Bitcoin Mining am Wasserkraftwerk wirst du Teil des Bitcoin Netzwerks und verdienst passiv Kryptowährung.

Werbung