Scalable Capital - Der Anbieter im detaillierten Überblick

19.03.2024 15:43 299 mal gelesen Lesezeit: 20 Minuten 0 Erfahrungsberichte
Nutzerbewertungen:

Thema in Kurzform

  • Scalable Capital bietet ein breites Spektrum an Finanzdienstleistungen, einschließlich eines Robo-Advisors und eines Online-Brokers für den Handel mit Coins und ETFs.
  • Die Plattform nutzt fortschrittliche Algorithmen, um personalisierte Anlagestrategien basierend auf individuellen Risikoprofilen zu erstellen.
  • Kunden können über die intuitive App von Scalable Capital auf ihre Wallets zugreifen und ihre Investments in Echtzeit verwalten.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Einleitung: Scalable Capital im Fokus

Scalable Capital hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2014 zu einem bedeutenden Akteur auf dem deutschen Finanzmarkt entwickelt. Mit einem klaren Fokus auf digitale Vermögensverwaltung bietet das Unternehmen ein breites Spektrum an Dienstleistungen an, die sich an die Bedürfnisse moderner Anleger anpassen. Die Gründer Erik Podzuweit und Florian Prucker hatten bei der Markteinführung ihres Robo-Advisors im Jahr 2016 das Ziel, Anlegern einen neuen, effizienten Weg des Investierens zu eröffnen, welcher durch eine innovative Risikomanagement-Technologie unterstützt wird.

Die Tatsache, dass Scalable Capital über eine Vollbank-Lizenz verfügt und unter der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) steht, spricht für die Zuverlässigkeit und Sicherheit des Anbieters. Diese Aspekte sind insbesondere für die Kunden von zentraler Bedeutung, da sie die Gewissheit haben, dass ihre Investitionen bis zu einem signifikanten Betrag abgesichert sind. Durch die Kooperation mit der Baader Bank im Bereich der Einlagensicherung wird dieser Sicherheitsaspekt weiter verstärkt.

Logo Anbieter
Scalable Capital
Krypto Broker
  • Der Robo-Advisor von Scalable Capital entwickelt individuell zugeschnittene Investitionsstrategien, die auf ETFs basieren.
  • "Prime"-Mitglieder des Brokers profitieren von unbegrenzten Trading-Optionen, was insbesondere für aktive Händler vorteilhaft ist.
  • Scalable Capital kreiert Anlagestrategien entsprechend dem persönlichen Risikoprofil der Nutzer, welche eine kontinuierliche Portfoliooptimierung einschließen.
  • Das Angebot von Scalable Capital umfasst den Handel mit einzelnen Aktien, Bruchstücken von Aktien sowie automatisierten Sparplänen.
  • Die Dienste von Scalable Capital lassen sich dank API-Schnittstellen problemlos in externe Plattformen integrieren.
Nutzerbewertungen
0 / 5
0 Erfahrungsberichte

Das Angebotsspektrum von Scalable Capital richtet sich nicht nur an erfahrene Anleger, sondern auch an Einsteiger in die Welt der Kapitalanlagen. Mit einer Mindestanlage von lediglich 1.000 Euro oder der Möglichkeit, monatliche Raten ab 20 Euro anzulegen, ist der Zugang zu professionell verwalteten Portfolios breit gefächert. Die Kombination aus transparenter Kostenstruktur, mit einer jährlichen Gesamtgebühr von 0,75 Prozent inklusive Vermögensverwaltung und durchschnittlichen Fondskosten von etwa 0,15 Prozent, und der technologischen Expertise macht Scalable Capital zu einem attraktiven Partner für das digitale Investieren.

Ein weiteres Highlight des Angebots ist die seit 2017 bestehende Kooperation mit der ING-DiBa, welche die Reichweite und das Vertrauen in den Robo-Advisor signifikant erweitert hat. Vor allem im Jahr 2021 konnte Scalable Capital mit einer beeindruckenden Performance seines nachhaltigen Portfolios (ESG) auf sich aufmerksam machen, was die wachsende Nachfrage nach ethisch und ökologisch verantwortungsbewussten Anlageprodukten unterstreicht.

Zu erwähnen ist auch Scalable Wealth, die Robo-Advisor-Plattform des Unternehmens, die individuelle Investment-Lösungen bietet und dabei das Value-at-Risk (VaR) Maß als Grundlage für verschiedene Risikoklassen nutzt. Diese Flexibilität und Anpassungsfähigkeit an die Risikobereitschaft des Anlegers ist ein entscheidender Faktor in der modernen Vermögensverwaltung.

Was ist Scalable Capital?

Scalable Capital ist eine wegweisendeunternehmerische Errungenschaft im Bereich Finanztechnologie, die im Jahr 2014 ihren Ursprung in München fand. Als europaweit führende Plattform im Sektor der digitalen Vermögensverwaltung revolutioniert das Unternehmen den Markt, indem es innovative Technologie mit Expertenwissen verknüpft, um Investoren Zugang zu optimierten Anlagestrategien zu gewähren.

Das Kernstück der Dienstleistung ist der Robo-Advisor, welcher auf der Verwendung von passiven Indexfonds (ETFs) basiert. Diese Fonds werden mit einem Hauptziel ausgewählt: Die globale Diversifikation der Anlagen, um das Risiko zu verteilen und die Renditechancen zu maximieren. Anleger können aus 23 Risikoklassen wählen, die auf der Grundlage des Value-at-Risk (VaR) definiert sind, um ein Portfolio zu erstellen, das ihrer individuellen Risikobereitschaft entspricht.

Die Kostenstruktur bei Scalable Capital ist klar definiert: Es wird eine feste jährliche Gebühr von 0,75% des angelegten Kapitals erhoben, hinzu kommen im Durchschnitt 0,15% Fondskosten. Dank der Partnerschaft mit Institutionen wie der Baader Bank AG und der ING-DiBa genießen die Anleger zusätzliche Sicherheit durch eine umfangreiche Einlagensicherung bis zu einer Höhe von 750.000 Euro pro Kunde, wobei die ETFs als Sondervermögen gelten und somit eine zusätzliche Sicherheitsebene darstellen.

Mit der jüngsten Einführung von Kreditangeboten für Kunden in Deutschland erweitert Scalable Capital seine Produktpalette. Diese Kredite sind abgesichert und bieten Anlegern die Möglichkeit, bis zu einem Maximum von 100.000 Euro zu leihen, mit variablen Zinsen, die sich derzeit auf insgesamt 6,88% p.a. belaufen.

Das Unternehmen bleibt seiner Innovationsfreude treu und bietet nun das Portfolio-Analysetool "Insights" an. In Kooperation mit der Technologie von BlackRock erhalten PRIME und PRIME+ Kunden tiefgreifende Einblicke in ihre Portfoliostruktur ab dem 24. Oktober.

Scalable Capital bestärkt seine Expansionsabsichten durch die Erschließung neuer Märkte wie Italien, wo das Angebot von Scalable Broker und Scalable Crypto über 6.000 globale Aktien, 1.500 ETFs, 1.700 Fonds und eine Auswahl an Kryptowährungen umfasst. Verschiedene Preismodelle wie der FREE Broker und der PRIME Broker für 2,99 Euro pro Monat machen die Dienstleistungen des Unternehmens für eine breite Kundschaft verfügbar.

Mit dem Verwalten von über 15 Milliarden Euro auf seiner Plattform und mehr als 600.000 Kunden hat Scalable Capital eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass es die Bedürfnisse moderner Anleger versteht und bedient. Unterstützt wird dies durch Kooperationen mit namhaften Finanzinstitutionen wie der ING, Barclays Bank, dem Robo-Advisor Oskar und der Santander-Gruppe in Spanien, was das Vertrauen in das Unternehmen weiter festigt. Mehr als 450 Mitarbeiter sind derzeit bei Scalable Capital beschäftigt, die alle das gemeinsame Ziel verfolgen, Anlegern den besten Service im Bereich der digitalen Vermögensverwaltung zu bieten.

Pro- und Contra-Analyse von Scalable Capital

Vorteile von Scalable Capital Nachteile von Scalable Capital
Robo-Advisor für automatisiertes Investment Kostenstruktur kann für einige Anlagestrategien teuer sein
Kostenlose Depotführung Begrenzte Auswahl an individuellen Anlagestrategien
ETF-basierte Anlagestrategien Relativ neuer Anbieter mit begrenzter Historie
Günstige Gebühren für ETF-Sparpläne Kundenservice hauptsächlich online, weniger persönlicher Kontakt
Zugang zu Krypto-Coins möglich Handel nur über eigene Plattform, nicht an allen Börsenplätzen
Benutzerfreundliche App und Plattform Keine physischen Filialen für persönliche Beratung

Die Geschichte und Entwicklung von Scalable Capital

Als Pionier im Bereich der digitalen Geldanlage hat Scalable Capital eine beeindruckende Entwicklung hingelegt. Gegründet im Jahr 2014, wurde das Unternehmen von einem Team aus Finanzexperten und IT-Spezialisten ins Leben gerufen. Ihre Vision war es, eine Plattform zu schaffen, die es jedem ermöglicht, in die Finanzmärkte zu investieren, ohne dabei auf professionelle Vermögensverwaltung und individuelle Risikosteuerung verzichten zu müssen.

Im Jahr 2016 fiel der Startschuss für den Robo-Advisor von Scalable Capital. Dieser Zeitpunkt markierte einen Wendepunkt in der Finanzbranche, da von nun an eine kostengünstige und algorithmus-basierte Anlageberatung einer breiten Masse zugänglich gemacht wurde. Das innovative Risikomanagementmodell, das auf dem Value-at-Risk basiert, unterschied den Robo-Advisor von anderen Anbietern und trug zum dynamischen Wachstum des FinTech-Unternehmens bei.

Mit der aufkommenden Popularität und dem Erfolg zogen weitere Errungenschaften nach sich. Bedeutsame Meilensteine waren die Kooperation mit der ING-DiBa im Jahr 2017, welche die Nutzerzahlen der Plattform signifikant steigen ließ, sowie die Einführung des Prime Broker Kontos, das Anlegern einen noch umfassenderen Service bot. Die fortlaufende Optimierung der Serviceleistungen führte zu einer Erweiterung der Produkte, die nicht mehr nur das Portfolio-Management umfassten, sondern auch Möglichkeiten des direkten Handels anboten.

Besonders hervorzuheben ist das Jahr 2020, in dem Scalable Capital bekannt gab, über die Marke von einer Milliarde Euro an verwaltetem Vermögen hinausgewachsen zu sein. Dieser Meilenstein unterstrich die hohe Akzeptanz und das Vertrauen der Kunden in das FinTech-Unternehmen. Die fortlaufende Weiterentwicklung der Angebotspalette sowie die Expansion in weitere europäische Märkte zeugen von der dynamischen Firmenphilosophie und dem ungeminderten Bestreben, die Position als führender Anbieter im Bereich des digitalen Investments zu festigen und auszubauen.

Die Entwicklungen auf internationaler Ebene und das stetige Wachstum der Kundenbasis sprechen für sich. Scalable Capitals Innovationsgeist manifestiert sich dabei nicht nur in der kontinuierlichen Verbesserung bestehender Dienstleistungen, sondern auch im konsequenten Streben, die Anlagewelt umweltbewusster und nachhaltiger zu gestalten. Das zeigt sich unter anderem in den nachhaltigen Anlagestrategien, die das Unternehmen seinen Anlegern bietet.

Dienstleistungen und Angebote von Scalable Capital

Scalable Capital versteht es, mit einem breit gefächerten Angebotsspektrum moderne Anlagelösungen für ein vielseitiges Publikum bereitzustellen. Das Unternehmen bietet dabei zwei Hauptdienstleistungen: den Scalable Broker für selbstgesteuertes Trading und das Produkt Scalable Wealth für die professionelle Vermögensverwaltung durch den Robo-Advisor.

Der Scalable Broker zeichnet sich insbesondere durch die kostenlose Depotführung im sogenannten FREE Broker aus. Kunden können hier selbstständig ohne Verwaltungsgebühr ein Portfolio aus Aktien, ETFs und anderen Finanzprodukten zusammenstellen und verwalten. Die Möglichkeiten des modernen Tradings werden durch die transparente Gebührenstruktur unterstützt.

Im PRIME+ Tarif profitieren Nutzer von attraktiven Konditionen mit einer Zinszahlung von 2,6 % p.a. auf die ersten 100.000 Euro des uninvestierten Guthabens auf dem Verrechnungskonto. Diese Zinsen werden von der Partnerbank, der Baader Bank, bereitgestellt und bieten eine zusätzliche Einnahmequelle auf nicht angelegtes Kapital.

Ein entscheidender Vorteil für neue Kunden ist ein exklusives Angebot, bei welchem sie 4% p.a. Zinsen auf bis zu 1 Million Euro für die ersten vier Monate erhalten. Dieses Angebot ist einzigartig im Markt und hebt Scalable Capital von anderen digitalen Anlageplattformen ab. Nach Ablauf dieser Frist bleibt Kunden ein solider Zinssatz von 2,6% p.a. auf bis zu 100.000 Euro für die weitere Anlagezeit.

Auch die Plattform Scalable Wealth genießt eine hohe Beliebtheit. Hier wird das Vermögen der Kunden von einem Robo-Advisor verwaltet, der auf algorithmischen Strategien und dem Value-at-Risk-Modell basiert. Anleger können ihre Anlageziele und Risikopräferenz angeben und erhalten daraufhin individuell optimierte Portfoliovorschläge.

Die Finanzplattform richtet sich an Privatpersonen aus einer Vielzahl von Ländern, darunter Deutschland, Österreich, Italien, Spanien, Metropol-Frankreich und die Niederlande. Diese internationale Ausrichtung zeigt das Bestreben von Scalable Capital, die Dienstleistungen an unterschiedliche Marktgegebenheiten und Kundenbedürfnisse anzupassen.

Die Angebote von Scalable Capital werden von den mehr als 600.000 Kunden und über 16 Milliarden Euro an verwalteten Kundengeldern gesprochen. Die Regulierung des Unternehmens durch die BaFin und die Deutsche Bundesbank sowie der Hauptsitz in München und die Niederlassungen in Berlin und London stellen zudem eine hohe Vertrauenswürdigkeit und Professionalität sicher. Mit über 450 Mitarbeitern treibt Scalable Capital die Weiterentwicklung und Optimierung der Service- und Produktangebote kontinuierlich voran.

Wie funktioniert die Anlagestrategie bei Scalable Capital?

Die Anlagestrategie bei Scalable Capital basiert auf modernsten Technologien und einem wissenschaftlichen Ansatz, um die Investmentprozesse zu optimieren. Im Mittelpunkt steht dabei das Konzept des risikogesteuerten Investierens. Dies bedeutet, dass nicht die Renditemaximierung um jeden Preis, sondern das Verhältnis zwischen Risiko und Ertrag das Hauptziel der Anlagestrategie bildet.

Diese Strategie funktioniert auf der Grundlage von ETFs (Exchange-Traded Funds), die für eine breite Streuung im Portfolio sorgen. Scalable Capital setzt auf ein dynamisches Risikomanagement, das bedeutet, dass die Zusammensetzung des Portfolios kontinuierlich überwacht und angepasst wird, um das festgelegte Risikoniveau beizubehalten.

Zentraler Bestandteil der Anlagestrategie ist der Value-at-Risk (VaR). Der VaR ist ein statistisches Maß, das angibt, welchen maximalen Verlust das Portfolio innerhalb eines festgelegten Zeitraums mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit nicht überschreiten sollte. Auf der Basis von historischen Marktdaten und komplexen Algorithmen berechnet der Robo-Advisor täglich neu das Risiko und passt entsprechend die Allokation der Assets an, immer mit dem Ziel, die Risikovorgaben einzuhalten.

Scalable Capital bietet seinen Kunden 23 Risikokategorien an, die es ermöglichen, eine individuelle Anlagestrategie zu wählen, die zur persönlichen Risikobereitschaft und den finanziellen Zielen passt. Der Kund*innen hat dabei die Möglichkeit, jederzeit das Risikolevel anzupassen, sollte sich beispielsweise die persönliche Lebenssituation ändern.

Die Software nimmt regelbasierte und systematische Umschichtungen vor, um auf Marktveränderungen zu reagieren. Diese Umschichtungen sind dabei kostenlos und werden ohne emotionale Einflüsse automatisiert durchgeführt. Dabei wird darauf geachtet, dass Transaktionskosten und Steuern minimiert werden, um die Rendite zu maximieren.

Das Anlagemodell von Scalable Capital bietet somit eine hohe Transparenz und Kontrolle, gepaart mit professionellem Risikomanagement. Damit richtet es sich an alle, die ihre Investitionen nicht dem Zufall überlassen möchten, sondern einem fundierten und technologiegestützten Ansatz vertrauen.

Scalable Capital und die Technologie dahinter

Die Technologie, die Scalable Capital einsetzt, ist das Herzstück des digitalen Vermögensverwalters und unterscheidet ihn maßgeblich von herkömmlichen Finanzdienstleistern. Der hochentwickelte Robo-Advisor des Unternehmens verwendet moderne Software und Algorithmen, um eine personalisierte, effiziente Geldanlage zu ermöglichen. Dabei kommen statistische Modelle zum Einsatz, die auf Big Data Analytics und maschinellem Lernen basieren und fortlaufend optimiert werden.

Die algorithmusgestützte Technologie erlaubt es, Portfolio-Entscheidungen rational und frei von menschlichen Emotionen zu treffen. Dies erhöht nicht nur die Effizienz des Anlageprozesses, sondern bringt auch eine enorme Kostenersparnis für die Kunden mit sich, da teure Fondsmanager und Analysen durch die automatisierten Systeme ersetzt werden.

Um die Sicherheit der Kundendaten zu gewährleisten, nutzt Scalable Capital modernste IT-Sicherheitstechnologien. Dazu gehören verschlüsselte Datenübertragungen und regelmäßige Sicherheitsaudits, die das Vertrauen der Nutzer in die digitale Plattform stärken. Auch dank dieser hohen Sicherheitsstandards ist Scalable Capital in der Lage, mit dem Vertrauen von über 500.000 Kunden umzugehen und ein Vermögen von über 6 Milliarden Euro zu verwalten.

Das technologische Rückgrat von Scalable Capital wird auch für das umfassende B2B-Geschäft genutzt. Die Technologieplattform bietet Partnern wie der ING und Barclays Bank im Vereinigten Königreich skalierbare und individuelle Lösungen an. Der Erfolg lässt sich auch an den bedeutenden Investitionen erkennen, beispielsweise durch die Series D Finanzierungsrunde, in der das Unternehmen 50 Millionen Euro sammelte und somit die gesamten Finanzierungen seit der Gründung auf 116 Millionen Euro erhöhte. Zu den Investoren gehören namhafte Akteure wie BlackRock, HV Holtzbrinck Ventures und Tengelmann Ventures.

Die gewonnenen Mittel sollen gezielt für Wachstum im Bereich Vermögensmanagement und Brokerage sowie für die Entwicklung von B2B-Lösungen eingesetzt werden. Die Investitionen in die Technologie spiegeln die Ambition von Scalable Capital wider, seine führende Rolle im europäischen Raum auszubauen und das Angebot für Privatkunden und Geschäftspartner kontinuierlich zu verbessern.

Dank der starken technologischen Grundlage, gepaart mit der Regulierung durch BaFin und Bundesbank, steht Scalable Capital für eine innovative und vertrauenswürdige Anlageplattform, die moderne Technologie mit Anlagekompetenz verbindet, um für ihre Kunden den bestmöglichen Service zu bieten.

Kosten und Gebühren: Ein transparenter Überblick

Transparenz ist ein zentrales Versprechen von Scalable Capital, insbesondere wenn es um die Kosten und Gebühren geht. Kunden sollen jederzeit klar verstehen können, welche Kosten für ihre Anlagen anfallen. Die Kostenstruktur bei Scalable Capital ist in zwei wesentliche Bereiche unterteilt: einerseits die Gebühren für die Vermögensverwaltung und andererseits die Kosten, die direkt mit den Investmentprodukten, wie ETFs, zusammenhängen.

Für die Dienstleistung der Vermögensverwaltung erhebt Scalable Capital eine all-inclusive Verwaltungsgebühr. Diese liegt bei 0,75% des verwalteten Vermögens pro Jahr. Diese Gebühr umfasst sowohl die Kosten für die Nutzung der technologiegestützten Anlagestrategie als auch für sämtliche Transaktionen, die im Rahmen der Anpassung des Portfolios an die gewählte Risikoklasse nötig sind.

Darüber hinaus fallen Produktkosten an, welche die internen Verwaltungsgebühren der genutzten ETFs abdecken. Diese Kosten sind gering und liegen durchschnittlich bei etwa 0,15% pro Jahr. Da ETFs in der Regel kostengünstiger sind als aktiv gemanagte Investmentfonds, profitieren Kunden von den insgesamt niedrigen Gebühren.

Bei der Nutzung des Scalable Brokers entstehen je nach gewähltem Model - FREE oder PRIME - verschiedene Kostenstrukturen. Im FREE Broker zahlen Kunden keine Depotführungsgebühren, und es fallen nur die individuellen Kosten für das jeweilige Wertpapiergeschäft an. Im PRIME Modell, für das eine monatliche Pauschalgebühr von 2,99 Euro anfällt, sind alle Trades im Rahmen des Abonnements kostenfrei.

Um die Gebührenstruktur für die Kunden noch nachvollziehbarer zu machen, stellt Scalable Capital auch einen Kostenrechner auf seiner Webseite zur Verfügung. Mit diesem Tool können Interessierte bereits vorab ermitteln, mit welchen Gebühren sie bei einem Investment über Scalable Capital rechnen müssen.

Scalable Capital legt großen Wert darauf, keine versteckten Kosten zu erheben. Alle anfallenden Gebühren werden offen kommuniziert, sodass Kunden eine fundierte Entscheidung treffen können. Dies schafft Vertrauen und stellt sicher, dass Kunden zu jeder Zeit die Kontrolle über ihre Investments behalten.

Sicherheit und Regulierung bei Scalable Capital

Das Vertrauen der Anleger in einen Finanzdienstleister hängt maßgeblich von dessen Sicherheitsmaßnahmen und regulatorischer Compliance ab. Scalable Capital überzeugt an dieser Front als unabhängiges Wertpapierinstitut, das den strengen Anforderungen der BaFin und der Deutschen Bundesbank unterliegt. Diese regulatorischen Institutionen gewährleisten eine durchgängige Überwachung und stellen sicher, dass Scalable Capital hohen Sicherheits- und Transparenzstandards gerecht wird.

Für zusätzliche Sicherheit der Kund*innen sorgt die gesetzliche Einlagensicherung der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken (EdB), die Einlagen auf Tagesgeldkonten bis zu einem Betrag von 100.000 Euro absichert. Darüber hinaus besteht ein Schutz durch den Einlagensicherungsfonds der privaten Banken (BdB), der deutlich höhere Beträge abdeckt. Sollten also unerwartete Probleme bei Scalable Capital oder der Depotbank auftreten, sind sowohl Bargelder bis zu 100.000 Euro als auch Wertpapiere – beispielhaft mit einem Wert von 500.000 Euro – geschützt, da diese nicht in die Insolvenzmasse fallen.

Die hohe Bedeutung von Datensicherheit und -schutz manifestiert sich bei Scalable Capital in der ISO27001-Zertifizierung für Informationssicherheit. Mit dieser international anerkannten Norm zeigt das Unternehmen, dass es systematisch Risiken managt, um die Sicherheit von sensiblen Kundendaten zu gewährleisten. Die Zertifizierung impliziert regelmäßige Überprüfungen und steht für das Bemühen von Scalable Capital, stets hohen Sicherheitsstandards gerecht zu werden.

Ab März 2024 wird die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) für alle Logins bei Scalable Capital verpflichtend. Diese Sicherheitsmaßnahme stellt eine zusätzliche Hürde für unbefugten Zugang dar und schützt die Kundenkonten zuverlässig vor Missbrauch.

Risikohinweis: Investitionen bergen Risiken. Der Wert von Anlagen kann fallen und auch steigen, und Anleger könnten weniger zurückbekommen, als sie ursprünglich investiert haben. Vergangenheitsbezogene Daten sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Leistungen.

Kundenbetreuung und Servicequalität

Ein entscheidender Faktor für eine erfolgreiche Kundenbeziehung ist der Service und die Betreuung, die ein Unternehmen bietet. Scalable Capital versteht die Bedeutung exzellenter Kundenbetreuung und arbeitet stetig daran, die Servicequalität auf hohem Niveau zu halten. Persönlicher Kontakt und eine kompetente Beratung stehen im Mittelpunkt der Kundenzufriedenheitsstrategie.

Kund*innen von Scalable Capital können sich auf einen umfangreichen Kundensupport verlassen. Das Service-Team steht bereit, um per Telefon oder E-Mail Fragen zu beantworten und Unterstützung bei der Nutzung der Plattform zu bieten. Die Zugänglichkeit des Kundenservices spielt dabei eine große Rolle. Das zeigt sich unter anderem in den ausgeweiteten Servicestunden, die den Kund*innen flexible Kontaktmöglichkeiten bieten.

Neben dem direkten Support stellt Scalable Capital auch zahlreiche Online-Ressourcen bereit. Dazu gehören detaillierte FAQs, ein Informationszentrum und Webinare, die nicht nur bestehenden Kund*innen helfen, sondern auch Interessierten einen Einblick in die Funktionsweise der Plattform bieten. Zusätzlich stehen Online-Tutorials zur Verfügung, die bei der Bedienung der Plattform unterstützen und häufig gestellte Fragen aufgreifen.

Transparenz und ausführliche Informationen sind weitere Kernpunkte der Servicephilosophie von Scalable Capital. Dazu informiert das Unternehmen regelmäßig über Marktentwicklungen, Anlagestrategien und wirtschaftliche Zusammenhänge. Kund*innen sollen so in die Lage versetzt werden, fundierte Entscheidungen zu treffen und das eigene Anlageverhalten kontinuierlich zu optimieren.

Die hohe Kundenzufriedenheit, die Scalable Capital genießt, spiegelt sich in positiven Bewertungen und Feedbacks auf diversen Bewertungsportalen und in Kundenbefragungen wider. Ein Beleg für den Erfolg des Robo-Advisors ist der stetige Zuwachs an Nutzerzahlen und das Feedback, dass die Kombination aus humaner Kundennähe und technologischer Expertise die Anlageerfahrung deutlich verbessert.

Scalable Capital erkennt an, dass ein hochwertiger Kundenservice nicht nur in der Beantwortung von Anfragen liegt, sondern auch im aktiven Zuhören und dem Einsatz von Kundenfeedback zur ständigen Verbesserung der Plattform und Dienstleistungen. Damit nimmt das Unternehmen eine Vorreiterrolle im Bereich digitaler Kundenservices ein und setzt Maßstäbe in der FinTech-Branche.

Scalable Capital im Vergleich: Stärken und Schwächen

Beim Vergleich von Scalable Capital mit anderen Anbietern im Markt fallen einige wesentliche Stärken, aber auch Herausforderungen auf. Als führender Robo-Advisor in Europa, gegründet im Jahr 2014, hat Scalable Capital zeigen können, wie technologiebasierte Vermögensverwaltung und Online-Brokerage Neukunden gewinnen und bestehenden Kunden Mehrwert bieten.

Eine herausragende Stärke von Scalable Capital ist das signifikante verwaltete Kundenvermögen, das mittlerweile über zwei Milliarden Euro (Stand: 2024) beträgt. Dies unterstreicht das Vertrauen und die Kompetenz des Unternehmens im Umgang mit Anlegerkapital und stellt eine solide Basis für die Zukunft dar.

Die Gebührenstruktur ist ein weiteres Kernstück, das für Scalable Capital spricht. Die Depotgebühren liegen je nach Broker-Variante zwischen 0 Euro und 59,88 Euro jährlich, und die Ordergebühren betragen attraktive 0,99 Euro pro Trade oder es gibt Flatrate-Möglichkeiten. Dieses Preismodell macht Scalable Capital sowohl für Vieltrader als auch ETF-Sparer interessant.

  • Handelsplätze: Mit Gettex und Xetra bietet Scalable Capital Zugang zu renommierten Plattformen, die eine breite Auswahl an Handelsoptionen ermöglichen.
  • Handelsangebot: Kunden können aus einem umfangreichen Sortiment wählen, das über 7.500 Aktien, über 2.400 ETFs, mehr als 375.000 Derivate und auch ETPs für den Kryptohandel beinhaltet.
  • Sparpläne: Schon ab einer Sparrate von 1 Euro können Sparpläne für ETFs, Aktien und Kryptowährungen eingerichtet werden, mit der Wahl zwischen verschiedenen Ausführungstagen im Monat.
  • Keine versteckten Kosten: Es fallen keine Depotführungsgebühren, Ausgabeaufschläge oder Fremdkostenpauschalen an.

Dennoch müssen potenzielle Anleger auch die Risikofaktoren beachten, welche die Investitionen auf der Plattform mit sich bringen können. Trotz umfangreicher Sicherheitsmaßnahmen und Regulierung durch BaFin und Deutsche Bundesbank besteht wie bei jeder Anlageform das Risiko eines Wertverlustes. Zudem sollte beachtet werden, dass die bereitgestellten Informationen keine individuelle Investitionsberatung darstellen.

Scalable Capital bietet für Neukunden einen attraktiven Zinssatz von 4% p.a. für die ersten vier Monate bei Anlagen bis zu einer Million Euro an, die bei der Baader Bank geführt werden. Nach dieser Zeit wird der Zins auf einen variablen Satz von 2,6% p.a. auf bis zu 100.000 Euro korrigiert, was weiterhin eine wettbewerbsfähige Verzinsung darstellt.

Zusammenfassend beweist Scalable Capital mit seinem breiten Produktangebot, seiner Nutzerfreundlichkeit und seinem Anspruch als Technologieführer, dass es eine Top-Adresse für digitale Vermögensverwaltung und Brokerage ist. Trotz der potenziellen Markt- und Anlagerisiken bleibt das Unternehmen eine attraktive Wahl für moderne Anleger, die Wert auf Innovation und Sicherheit legen.

Erfahrungen und Bewertungen: Was sagen die Nutzer?

Die Meinungen der Nutzer spiegeln ein facettenreiches Bild von Scalable Capital wider. Mit insgesamt 2.330 Bewertungen ergibt sich eine durchschnittliche Bewertung von 2,3 Sternen. Dieses Bild setzt sich aus unterschiedlichsten persönlichen Erfahrungen zusammen, die ein vielschichtiges Echo hervorrufen.

40% der Bewertenden haben ihrem Erlebnis mit Scalable Capital 5 Sterne gegeben, ein Indikator für höchste Zufriedenheit. Einige Kunden heben besonders die gebotene Plattform und die niedrigen Gebühren positiv hervor, was den Dienstleister attraktiv für Investoren macht.

Im Detail zeigt sich jedoch auch Kritik. 33% der Nutzerbewertungen gaben dem Investment-Service nur 1 Stern. Negative Rückmeldungen betonen vor allem lange Wartezeiten bei Überweisungen, Schwierigkeiten bei der Steuerabwicklung und Herausforderungen im Bereich des Kundenservices. Insbesondere scheinen Depotüberträge ein verbesserungswürdiger Aspekt zu sein.

Ein Vergleich mit anderen Unternehmen aus der Kategorie Investmentservice zeigt ein unterschiedliches Bewertungsspektrum:

  • Trade Republic: 3,7 Sterne
  • finanzen.net zero: 4,7 Sterne
  • DEGIRO: 4,2 Sterne

Diese Zahlen verdeutlichen, dass es in einigen Bereichen Bedarf zur Optimierung gibt, um die Marktposition zu stärken und den Kundenanforderungen besser gerecht zu werden.

Scalable Capital nimmt das Kundenfeedback ernst und zeigt Offenheit durch die Reaktion des Kundenservices, der bei Problemen zur Kontaktaufnahme via E-Mail bittet. Der Dienstleister betont die Bereitschaft, auf offene Anliegen einzugehen und die Dienstleistung stetig zu verbessern. Diese proaktive Haltung ist essentiell, um das Vertrauen der Anlegerschaft zu festigen und den Service weiter zu optimieren.

Scalable Capital für Einsteiger: Der Einstieg leicht gemacht

Scalable Capital bietet eine benutzerfreundliche Plattform, die sich auch an Einsteiger richtet, die vielleicht zum ersten Mal in die Welt der Kapitalanlage eintauchen. Das Unternehmen hat Schnittstellen und Prozesse entwickelt, die den Einstieg in das Investieren so einfach und intuitiv wie möglich gestalten.

Für alle, die gerade beginnen, bietet Scalable Capital ein übersichtliches Onboarding-Verfahren. Der Registrierungsprozess ist online,. Hier können sich Anleger Schritt für Schritt durch ein Assistenz-System klicken und dabei alles Wichtige rund um ihre neue Geldanlage erfahren. Ein verständlicher Fragebogen ermittelt die Risikotoleranz und Anlageziele und trägt dazu bei, ein auf den Nutzer zugeschnittenes Portfolio zu erstellen.

Einsteiger profitieren von einem umfangreichen Bildungsangebot, zu dem zahlreiche Artikel, Leitfäden und Webinare gehören. Diese Bildungsressourcen sind darauf ausgerichtet, das Wissen und das Verständnis der Kunden für Anlagestrategien und Finanzmärkte zu vertiefen. Zudem stehen kostenlose Demokonten zur Verfügung, mit denen neue Anleger das Investieren risikofrei üben können, bevor sie reales Geld anlegen.

Das Kundenbetreuungsteam von Scalable Capital ist darauf geschult, Einsteigern den Prozess zu erleichtern und steht für Fragen oder Anleitungen bereit. Einsteiger können sich sicher sein, dass sie nicht alleine gelassen werden, sondern bei Unsicherheiten oder Problemen kompetente Unterstützung erhalten.

Durch die Einstiegsmöglichkeit schon ab einer Mindestanlage von 1.000 Euro oder Sparplänen ab 20 Euro monatlich wird der Zugang zum Kapitalmarkt auch für Anleger mit kleineren Beträgen möglich. Dies zeigt, dass Scalable Capital die schwellenarme Beteiligung an den Finanzmärkten fördern möchte und Wert auf eine demokratisierte Form der Geldanlage legt.

Kurzum, Scalable Capital ist so konzipiert, dass selbst Einsteiger ohne Vorwissen oder große Summen an Kapital in den Genuss einer professionellen Finanzverwaltung kommen können. Dabei stellen die vielfältigen Lernmöglichkeiten und die individuelle Kundenbetreuung sicher, dass man bei jedem Schritt auf dem Weg in die Welt des Investierens begleitet wird.

Zukunftsaussichten: Scalable Capital in der Welt der Finanztechnologie

In der sich schnell wandelnden Welt der Finanztechnologie ist Scalable Capital gut positioniert, um auch in Zukunft eine führende Rolle einzunehmen. Der digitale Investmentdienstleister hat seit seiner Gründung im Jahr 2014 eine starke Marktpräsenz in Europa aufgebaut und verwaltet mittlerweile über 16 Milliarden Euro an Kundenvermögen. Gerade in der Generation Y herrscht ein starkes Interesse an zukunftsorientierten und flexiblen Anlageformen wie ETFs und Sparplänen. Diese werden für die Altersvorsorge immer wichtiger und bieten mit durchschnittlichen Betriebskosten von nur 0,27%, weit unter dem EU-Durchschnitt von 1,4%, eine kostengünstige Option.

Das wachsende Bewusstsein für Nachhaltigkeit spiegelt sich auch in den Investmententscheidungen der Scalable-Capital-Kunden wider, von denen bereits fast ein Drittel in ESG-Investitionen engagiert ist. Diese Tendenz bildet nicht nur eine ethische Präferenz ab, sondern folgt zugleich der Überzeugung, dass nachhaltig wirtschaftende Unternehmen langfristig erfolgreich sein können.

Die Anlagestrategie "Megatrends" von Scalable Capital konzentriert sich auf Investments in langfristige Trends und Technologien, um am Wachstum disruptiver Entwicklungen zu partizipieren. Dadurch können Kunden, die an der Schnittstelle von Finanzen und Zukunftstechnologien investieren möchten, ein vielseitiges Portfolio aufbauen, das über traditionelle Investmentansätze hinausgeht.

Die Rolle von Scalable Capital in der FinTech-Welt wird auch durch die PRIME-Mitgliedschaft gestärkt, die unbegrenztes Trading für Beträge über 250 Euro ermöglicht, und das PRIME+ Angebot, welches Kunden bis zu 4% Zinsen p.a. auf uninvestiertes Kapital gewärt. Solche Dienstleistungen bieten insbesondere in einem Niedrigzinsumfeld einen hohen Mehrwert.

Beaufsichtigt von BaFin und der Deutschen Bundesbank und mit einem Firmensitz in München, stehen die Zeichen für Scalable Capital auf Expansion und Innovation. Die Vision, den Prozess des Investierens weiter zu demokratisieren und für jeden zugänglich zu machen, bleibt richtungsweisend für die Zukunft des Unternehmens. Mit einem ständigen Blick auf die sich verändernden Ansprüche und Möglichkeiten im Finanzsektor wird Scalable Capital seine Position als zukunftsweisender und zuverlässiger Finanzdienstleister weiter ausbauen.

Fazit: Lohnt sich die Investition mit Scalable Capital?

Die Betrachtung aller Aspekte rund um Scalable Capital führt zu einem differenzierten Fazit. Als einer der führenden Robo-Advisor und Online-Broker in Europa bietet Scalable Capital einen umfassenden Service für all jene, die auf der Suche nach einer digitalisierten, kostengünstigen und professionellen Vermögensverwaltung sind. Mit einer breiten Palette an Dienstleistungen und einer nutzerfreundlichen Plattform spricht Scalable Capital insbesondere jene an, die Wert auf Unabhängigkeit und Flexibilität legen.

Die Kombination aus niedrigen Kosten, einem transparenten Gebührenmodell und der Möglichkeit, sowohl in ETFs als auch Einzelaktien und Kryptowährungen zu investieren, macht Scalable Capital zu einem vielseitigen Partner für Anleger. Hinzu kommen die positiven Rückmeldungen vieler Nutzer und die ständige Weiterentwicklung des Angebots, um auf Kundenwünsche und Marktveränderungen zu reagieren.

Dennoch sollte nicht außer Acht gelassen werden, dass jede Form der Investition mit Risiken behaftet ist und es auch bei Scalable Capital zu Schwächen im Service kommen kann, wie in einigen Nutzerbewertungen angemerkt wird. Eine sorgfältige Abwägung der eigenen Anlageziele und Risikobereitschaft ist daher essenziell.

Wer eine moderne und digitale Form der Geldanlage sucht und dabei auf eine innovative Vermögensverwaltung vertrauen möchte, findet in Scalable Capital einen fortschrittlichen Dienstleister. Der stetige Fokus auf Kundenzufriedenheit, Sicherheit und die Einhaltung regulatorischer Standards spricht für ein langfristiges Engagement mit Scalable Capital, sofern es der persönlichen Anlagestrategie entspricht.

Im Gesamtblick auf die Servicevielfalt, die Kundenbewertungen und die ständigen Innovationen, kann Scalable Capital als eine wertvolle Möglichkeit für Investoren angesehen werden, die eine zeitgemäße und transparente Plattform für ihre Geldanlagen suchen. Dabei ist Scalable Capital nicht nur für erfahrene Anleger, sondern aufgrund der niedrigen Einstiegshürden und des umfangreichen Bildungsangebots auch für Einsteiger eine Überlegung wert.

Logo Anbieter
Scalable Capital
Krypto Broker
  • Der Robo-Advisor von Scalable Capital entwickelt individuell zugeschnittene Investitionsstrategien, die auf ETFs basieren.
  • "Prime"-Mitglieder des Brokers profitieren von unbegrenzten Trading-Optionen, was insbesondere für aktive Händler vorteilhaft ist.
  • Scalable Capital kreiert Anlagestrategien entsprechend dem persönlichen Risikoprofil der Nutzer, welche eine kontinuierliche Portfoliooptimierung einschließen.
  • Das Angebot von Scalable Capital umfasst den Handel mit einzelnen Aktien, Bruchstücken von Aktien sowie automatisierten Sparplänen.
  • Die Dienste von Scalable Capital lassen sich dank API-Schnittstellen problemlos in externe Plattformen integrieren.
Nutzerbewertungen
0 / 5
0 Erfahrungsberichte

Berichten Sie von Ihren Erfahrungen

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Scalable Capital hat sich seit 2014 zu einem wichtigen Akteur im deutschen Finanzmarkt entwickelt und bietet eine digitale Vermögensverwaltung mit Fokus auf Robo-Advisory, unterstützt durch innovative Risikomanagement-Technologie. Mit einer breiten Palette an Dienstleistungen, Kooperationen wie der ING-DiBa und einer transparenten Kostenstruktur ist das Unternehmen attraktiv für Anleger unterschiedlicher Erfahrungsstufen und expandiert weiterhin international.

SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
YouTube

Ein spannendes Projekt rund um das Thema Influencer Auswertung via KI um spannende Coin Investments zu finden.

...
Bitcoin Trading lernen und als Krypto Investor bessere Entscheidungen treffen!

Der Videokurs Trading für Investoren vom Krypto Magazin Gründer Alexander Weipprecht zeigt Ihnen die wesentlichen Grundlagen des Bitcoin Trading. Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene konzipiert! Die Informationen zeigen Ihnen nicht nur das Thema Trading sondern helfen Ihnen auch bei der Analyse und Einschätzung von Investmententscheidungen Ihres Portfolios. Über 40 Videos mit über 5 Stunden Expertenwissen! Ein Muss für jeden Krypto Investor!

...
Zahlst du noch immer zu hohe Gebühren beim Kauf deiner Coins? Jetzt sparen!
  • Extrem günstige Gebühren
  • Schnelle Ein- und Auszahlung auch via SEPA
  • Alle wichtigen Altcoins (ETH, XRP, ADA, Litecoin...)
  • Automatische Trading Bots
  • Empfohlen von vielen Experten in der Branche
  • Einfache Bedienung
Werbung