Bitcoin Geldpolitik: Was passieren könnte, wenn alle Bitcoins gemined sind

Während bei einer Fiatwährung die Zentralbank über die Distribution und Umlaufmenge entscheiden kann, reguliert sich dies beim Bitcoin von selbst. Festgelegt ist lediglich eine Coinbase von 21 Millionen BTC, doch was passiert, wenn diese alle gemined sind? Bitcoin Geldpolitik Auch wenn Kryptowährungen vor dem Gesetz nicht als Währung angesehen werden, hat sich Bitcoin Entwickler Satoshi... Weiterlesen →

Chinesischer Mining-Hardware Anbieter plant 1 Milliarde US-Dollar IPO

Einer der weltweit größten Mining-Hardware Hersteller, Canaan Creative, plant erneut den Börsengang durch ein IPO. In den letzten zwei Jahren war dies mehrmals gescheitert, für einen erneuten Versuch, stehen die Chancen sehr gut. Das Unternehmen könnte als erstes Blockchain Unternehmen an die Börse Hong Kong gelangen. Über Canaan Creative Das Unternehmen stellt Hardware, zum Mining... Weiterlesen →

Mining-Hardware Hersteller Canaan Creative plant ICO außerhalb des Landes

Canaan Creative ist einer der weltweit führenden Mining-Hardware Hersteller. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Peking, China. Das Land ist bekannt für seinen regulierten Krypto-Markt. Daher gab das Unternehmen bekannt, ein IPO außerhalb des Landes durchzuführen und sein Produktportfolio deutlich auszuweiten. Über Canaan Creative Das Unternehmen wurde 2013 von N.G. Zhang gegründet. Es hat seinen... Weiterlesen →

Monero Fork gegen Bitmain’s ASIC Marktherrschaft

Die Monero Fork „Monero Classic“ unterscheidet sich in einem wesentlichen Punkt von Monero. Fortan wird als Konsens-Algorithmus nicht mehr der Proof of Work Algorithmus verwendet werden. Das Monero Classic Team zielt damit auf die Gewährleistung vollständiger Dezentralisierung ab. Auslöser für diese Problematik ist das Mining-Equipment ASIC, welches von dem Kryptounternehmen Bitmain produziert wird. Die Monero... Weiterlesen →

Die Schweiz als Global-Player in der Krypto-Welt

Kaum ein Land in Europa beheimatet so viele Krypto- und Blockchain Unternehmen wie die Schweiz. Das Land zeigt sich innovativ und bietet den Unternehmen eine gute Infrastruktur vor allem zum Mining von Kryptowährungen. Bestes Beispiel dafür ist der Ort Gondo, der einst Heimat einer Goldmine war und heute von Krypto-Minern stark besucht ist. Kryptowährungen in... Weiterlesen →

Der Krypto Wochenendrückblick vom 10.03. – 11.03.2018

Liebe Leser, wie an jedem Montag, hier unser Krypto Wochenendrückblick für euch zusammengefasst: Samstag, den 10.03.2018 Europa soll globales FinTech-Zentrum werden Die Europäische Kommission kündigte letzte Woche einen Plan an, um Europa zu einem golbal wettbewerbsfähigen FinTech-Zentrum zu machen. Der Entwicklungsplan bezieht sich auf drei Branchen: Cloud Computing, die Blockchain-Technologie und Künstliche Intelligenz. Weiterhin soll... Weiterlesen →

Öko-Mining: der Nachhaltigkeit zur Liebe

Das Mining von Kryptowährungen gerät vor allem bei Umweltschützern stark in Verruf. Oft werden große Mengen Ressourcen verschwendet, alles auf Kosten des Nachhaltigkeitgedankens. Dass Nachhaltigkeit jedoch auch ein wichtiges Thema für Krypto-Miner sein kann, zeigen einige innovativ denkende Unternehmen. Krypto-Mining und Nachhaltigkeit Oft sprechen die Zahlen gegen die großen Mining-Unternehmen, die riesige Mining-Farmen in Gebieten... Weiterlesen →

Der Krypto Tagesrückblick vom 27.02.2018

Liebe Leser, wie an jedem Mittwoch, hier unser Krypto Tagesrückblick für euch zusammengefasst: Craig Wright wird auf 10 Milliarden Dollar verklagt Craig Wright ist einer der Personen, die behaupten die Kryptowährung Bitcoin entworfen zu haben. Im Grunde behauptet er, gemeinsam mit Dave Kleiman, hinter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto zu stecken. Dave Kleiman ist mittlerweile verstorben,... Weiterlesen →

Isländische Regierung denkt über Mining-Steuer nach

Island ist das Paradies für viele Mining-Unternehmen und private Bitcoin-Miner. Grund dafür ist eine Infrastruktur, die optimale Bedingungen für ertragreiches Mining schafft. Nun meldet sich ein Abgeordneter des isländischen Parlaments zu Wort, derzeit werde über eine Mining-Steuer diskutiert. Diskussion über Mining-Steuer Smári McCarthy ist Aktivist, Autor und Abgeordneter der Piratenpartei im isländischen Parlament. Privat arbeitet... Weiterlesen →

Der Krypto Tagesrückblick am 12.02.2018

Hashflare News

Liebe Leser, wie an jedem Dienstag, hier unser Krypto Tagesrückblick für euch zusammengefasst: Krypto-Handel im Thailand offiziell verboten Die thailändische Regierung verbot den eigenen Landesbanken den Handel mit Kryptowährungen. Das impliziert auch den Umtausch von Kryptowährungen in Fiatgeld oder etwa die Nutzung einer Krypto-Kreditkarte. Die Gründe für das Verbot liegen im Problem der Geldwäsche, des... Weiterlesen →

Mining

Mining, zu Deutsch „schürfen“ stellt eine der elementaren Eigenschaften von Kryptowährungen dar. Statt einer Spitzhacke und einer Schaufel für das Schürfen von Gold, wird für das Schürfen einer Kryptowährung in vielen Fällen nur der eigene Rechner benötigt und ist damit ein großer Anreiz um einfach und nebenher ein wenig Geld zu verdienen.

Die meisten Kryptowährungen basieren auf der sogenannten Blockchain-Technologie. Wie der Name schon sagt, handelt es sich dabei um eine Kette („chain“) aus Datenblöcken („block“). In jedem dieser Blöcke sind sensible Daten über die Kryptowährung gespeichert, zum Beispiel wo sich die Einheiten der Währung gerade befinden und welche Transaktionen in letzter Zeit in Auftrag gegeben wurden. Schüren bezeichnet den Prozess zur Erstellung neuer Blöcke und
dazu müssen stetig komplexer werdende mathematische Probleme gelöst werden. Und genau hier kommen die Rechner ins Spiel. Der Nutzer der Kryptowährung stellt einen Teil seiner Rechenleistung zur Verfügung, um neue Blöck zu „errechnen“ und erhält im Gegenzug kleine Anteile an der Kryptowährung zur Belohnung. Dieser Vorgang wird als Schürfen bezeichnet.

Da Kryptowährungen stark von der Partizipation ihrer Teilnehmer abhängen, ist damit eine Win-Win-Situation geschaffen. Die Teilnehmer erhalten einen kleinen Anteil der Währung. Durch die eingesetzte Rechenleistung und die dadurch neu erstellten Blöcke wird gleichzeitig aber die Integrität der Blockchain gesichert, denn mit jedem neuen Block werden die Informationen in den vorher erstellten Blöcken verstärkt. So wird es potentiellen Angreifern, Hackern und Dieben beinahe unendlich schwierig gemacht, Anteile an der Währung zu stehlen und widerrechtlich auf die eigenen Konten zu übertragen. Denn jemand, der die Struktur der Blockchain komplett umschreiben wollte, müsste alleine mehr Rechenleistung aufbringen, als von anderen Teilnehmern der Kryptowährung getan wird. Dies wird heutzutage als beinahe unmöglich angesehen.

So hat das Mining zweierlei Nutzen: Die Nutzer können nebenbei etwas verdienen und gewährleisten gleichzeitig die Sicherheit für alle Teilnehmer der Kryptowährung.