Bitcoin Steuer Deutschland

04.10.2017 12:26 518 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • In Deutschland müssen Gewinne aus dem Verkauf von Bitcoins, die länger als ein Jahr gehalten wurden, nicht versteuert werden.
  • Werden Coins innerhalb eines Jahres nach Anschaffung verkauft, fällt darauf Einkommenssteuer an, sofern der Gewinn 600 Euro pro Jahr übersteigt.
  • Zum Nachweis der Haltedauer und Berechnung der Steuerlast müssen Transaktionen in Wallets akribisch dokumentiert werden.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Bitcoin Steuern Deutschland

Sie leben in Deutschland und halten, traden oder minen Ihre Bitcoin? In Deutschland sind Gewinne aus diesen Aktivitäten unter gewissen Umständen steuerpflichtig. Als Magazin können und dürfen wir Ihnen hierzu leider keine Anleitung bieten. Wir empfehlen Ihnen auch nicht, auf irgendwelchen Internetseiten nach dem Thema Bitcoin Steuern Deutschland zu suchen. Sie sollten sich diese Informationen nur von einem Steuerberater geben lassen. Leider sind auch nicht alle Steuerberater hinsichtlich des Themas Bitcoin und Steuern in Deutschland optimal informiert. Aus diesem Grund hat sich der Steuerberater und Krypto Experte Dirk Winkler sich diesem Thema angenommen. Sie erhalten in dem E-Book eine genaue Anleitung und Handlungsempfehlung zur richtigen Versteuerung Ihrer Bitcoin. 

Empfehlung für Steuerberater

Sie sind selbst Steuerberater? In diesem E-Book erhalten Sie alle wichtigen Informationen um Ihre Mandanten richtig zu beraten. Beim Thema Kryptowährung ist es teilweise sehr schwierig, da nicht alle Themen vollständig geregelt sind. Gleichzeitig handelt es sich beim Thema Bitcoin Steuern Deutschland auch um ein sehr technisches Thema. Ein grundlegendes Verständnis von Begriffen wie "Mining" oder "Bitcoin Trading" sollten Sie schon haben. Lassen Sie sich den Vorsprung nicht wegnehmen, wenn Sie schon auf dieser Seite sind, dann haben Sie schon den ersten richtigen Schritt getan. Herr Winkler ist sicherlich auch an einem persönlichen Gespräch mit Ihnen für Rückfragen interessiert. Kontaktdaten finden Sie auf der folgenden Internetseite.

Täglich passiv Bitcoin verdienen durch Bitcoin Mining:

» Infinity Hash (Aktion: 10% Rabatt auf den ersten Kauf)

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier. » Zum Anbieter

» Hashing24 (Rabattcode siehe Text)

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Sehr übersichtliches Interface und schnelle Auszahlung. Mit dem Code: "DISCOUNTKM" 5% sparen ab einer Bestellung von 3 TH/s oder mehr. » Zum Anbieter

Vor- und Nachteile der Besteuerung von Bitcoin in Deutschland

Pro Bitcoin Steuer Kontra Bitcoin Steuer
Staatliche Anerkennung und Legitimierung Potentielle Einschränkung der finanziellen Freiheit
Transparenz in der Besteuerung von Kryptowährungen Komplexität bei der Berechnung und Erklärung der Steuer
Erhöht die Stabilität und Sicherheit des Finanzsystems Widerspricht der dezentralen Idee von Kryptowährungen
Schutz vor Geldwäsche und illegalen Aktivitäten Führt zur Verminderung der Anonymität
Möglicher zusätzlicher Staatseinkommen Kann Innovation und technologische Fortschritte einschränken

Bitcoin Steuern Deutschland 2016

Bitcoin Steuern Deutschland 2016

Sie bereiten gerade die Steuererklärung für das Jahr 2016 vor und haben Bitcoins? In diesem Fall sollten sie sich mit den aktuellen Steuergesetzen zum Thema Bitcoin und Co. auseinandersetzen. Im E-Book von Dirk Winkler erhalten Sie ausführliche Informationen die Sie Ihrem Steuerberater auch direkt weiterleiten können. Machen Sie sich noch heute zum Steuerexperten im Bereich Kryptowährung. Gerade das Thema Mining von Bitcoin ist steuerlich anders als das Thema Kauf von Bitcoin zu handhaben. Verlassen Sie sich hier auf den Profi.

Bitcoin Steuern umgehen

Wir haben diese Überschrift in unseren Artikel eingebaut, weil viele unserer Leser nach einer Antwort auf diese Frage suchen. Wir raten dringend davon ab! Es gibt Lösungen um durch den richtigen Umgang mit der Steuer, entsprechend zu sparen oder gar als Privatperson auf die Versteuerung zu verzichten. Hierfür müssen jedoch einige Regeln eingehalten werden. Diese Regeln und das richtige Vorgehen erhalten Sie im E-Book von Herrn Winkler ausführlich und nachvollziehbar erklärt. Versuchen Sie bitte nicht auf eigene Faust mit Halbwissen etwas zu tun.

Bitcoin Steuern sparen

Bitcoin Steuern sparen

Es gibt viele tolle Möglichkeiten mit dem Thema Bitcoin Steuern zu sparen. Informieren Sie sich direkt mit dem E-Book von Herrn Winkler und freuen Sie sich auf entsprechendes Sparpotenzial. Die 37 Euro sind mehr als gut investiertes Geld für dieses geballte Wissen. Als Experte für den Bereich Online Marketing, Network Marketing und Krypto ist Herr Winkler prädestiniert für dieses E-Book. Sparen Sie noch heute mit dem Thema Bitcoin Steuern Deutschland!


FAQ zu Steuerregelungen für Bitcoin in Deutschland

Sind Gewinne aus dem Verkauf von Bitcoins in Deutschland steuerpflichtig?

Ja, Gewinne aus dem Verkauf von Bitcoins können in Deutschland steuerpflichtig sein. Liegen zwischen dem Ankauf und Verkauf der Coins weniger als ein Jahr, fallen diese unter die private Veräußerungsgeschäfte und sind somit steuerbar.

Wie lange muss ich meine Bitcoins halten, um steuerfrei zu sein?

In Deutschland werden Bitcoins, die länger als ein Jahr gehalten werden, steuerfrei, wenn sie danach verkauft werden, vorausgesetzt es handelt sich um private Veräußerungsgeschäfte.

Gibt es einen Freibetrag für Gewinne aus dem Verkauf von Bitcoins?

Ja, in Deutschland gibt es einen steuerlichen Freibetrag für private Veräußerungsgeschäfte, der bei 600 Euro pro Jahr liegt. Liegen die Gewinne darunter, müssen diese nicht versteuert werden.

Wie werden Bitcoin-Miningerträge in Deutschland besteuert?

Mining-Erträge gelten in Deutschland als sonstige Einkünfte und sind grundsätzlich steuerpflichtig. Die steuerliche Behandlung hängt von den Umständen, wie der Professionalität und dem Umfang der Mining-Aktivitäten, ab.

Muss ich meine Wallet-Transaktionen in Deutschland versteuern?

Wallet-Transaktionen an sich unterliegen nicht der Besteuerung. Steuerpflichtig können jedoch Gewinne sein, die aus dem Verkauf von Coins resultieren, die auf einer Wallet gehalten werden und die innerhalb der Spekulationsfrist von einem Jahr verkauft werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Gewinne aus Bitcoin-Aktivitäten in Deutschland können steuerpflichtig werden. Daher empfiehlt es sich, sich dazu Rat bei einem Steuerberater einzuholen und ein EBook zu Bitcoin Steuern Deutschland zu bekommen, um Infos zur richtigen Versteuerung zu bekommen.

SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
YouTube

Ein spannendes Projekt rund um das Thema Influencer Auswertung via KI um spannende Coin Investments zu finden.

Täglich passiv Bitcoin verdienen durch Bitcoin Mining:

» Infinity Hash (Aktion: 10% Rabatt auf den ersten Kauf)

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.
» Zum Anbieter

» Hashing24 (Rabattcode siehe Text)

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Sehr übersichtliches Interface und schnelle Auszahlung. Mit dem Code: "DISCOUNTKM" 5% sparen ab einer Bestellung von 3 TH/s oder mehr.
» Zum Anbieter


Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informieren Sie sich über die genauen steuerlichen Regelungen in Deutschland bezüglich Bitcoin und anderen Kryptowährungen. Die Gesetze können sich schnell ändern, daher ist es wichtig, immer auf dem neuesten Stand zu sein.
  2. Behalten Sie alle Ihre Transaktionen im Auge. Es ist wichtig, genaue Aufzeichnungen über den Kauf, Verkauf und Handel von Bitcoin zu führen, um die Steuerberechnung zu erleichtern.
  3. Verstehen Sie die Spekulationsfrist. In Deutschland sind Gewinne aus dem Verkauf von Bitcoin nach einer Haltefrist von einem Jahr steuerfrei. Wenn Sie Bitcoin jedoch vor Ablauf dieser Frist verkaufen, müssen Sie den Gewinn versteuern.
  4. Ziehen Sie einen Steuerberater hinzu. Die Steuergesetze rund um Kryptowährungen können komplex sein. Ein Steuerberater, der sich mit Kryptowährungen auskennt, kann Ihnen helfen, Fehler zu vermeiden und Ihre Steuerlast zu minimieren.
  5. Denken Sie an die Umsatzsteuer. In Deutschland ist der Kauf und Verkauf von Bitcoin umsatzsteuerfrei. Es können jedoch Umsatzsteuern anfallen, wenn Sie Bitcoin zum Kauf von Waren oder Dienstleistungen verwenden.