Zwei Drittel der gesamten Bitcoin Hash Rate kommen aus China

12.12.2019 22:02 411 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • China ist ein Hauptakteur im Bitcoin-Mining, da günstige Energie und Hardware Zugänglichkeit die Hash Rate dominieren.
  • Regulierungen und Subventionen der chinesischen Regierung begünstigen das lokale Bitcoin-Mining-Geschäft.
  • Das hohe Volumen an Bitcoin-Mining in China wirft Bedenken hinsichtlich der Dezentralisierung und Sicherheit des Netzwerks auf.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

66 % der gesamten BTC-Hashrate

66 % der gesamten Bitcoin Hash Rate wird durch Miner aus China produziert. Dies geht aus einem aktuellen Reuters-Bericht hervor. Gleichzeitig befindet sich die chinesische Mining-Power auf einem neuen Zwei-Jahreshoch.

Bessere Ausrüstung, niedrigere Stromkosten

Der Grund für die chinesische Mining-Dominanz dürfte mit dem Einsatz modernster Mining-Technik zusammenhängen. Mining-Gigant Bitmain kann mit seinem Mining-Pools alleine etwa 22,5 % der gesamten Hashrate des Bitcoin-Netzwerkes kontrollieren. Für andere Länder könnte es auch in Zukunft schwierig werden, den Anschluss zu halten. China dominiert den Mining-Sektor, ernsthafte Konkurrenz gibt es nicht.

Täglich passiv Bitcoin verdienen durch Bitcoin Mining:

» Infinity Hash (Aktion: 10% Rabatt auf den ersten Kauf)

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier. » Zum Anbieter

» Hashing24 (Rabattcode siehe Text)

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Sehr übersichtliches Interface und schnelle Auszahlung. Mit dem Code: "DISCOUNTKM" 5% sparen ab einer Bestellung von 3 TH/s oder mehr. » Zum Anbieter

Pro und Contra: Zwei Drittel der Bitcoin Hash Rate in China

Pro Contra
Zentralisierung von Rechenleistung kann Effizienz erhöhen. Zu starke Zentralisierung kann zu Kontroll- und Manipulationsrisiken führen.
China's günstige Energiepreise ermöglichen kosteneffektives Mining. Abhängigkeit von China's Energiepolitik und eventuellen Regulierungen.
Förderung von technologischer Innovation und Infrastruktur in China. Mögliche negativer Einfluss auf den globalen Wettbewerb im Bereich Blockchain-Technologien.

Die Hash Rate im Detail

Die Hash Rate ist die Maßeinheit für die Rechenleistung im Bitcoin Ökosystem. Um die Sicherheit zu gewährleisten, müssen Miner ihre Rechenpower zur Verfügung stellen, damit das Netzwerk aufwendige Rechenoperationen ausführen kann. Hierzu muss die Hashfunktion zwei Aufgaben erfüllen. Auf der eine Seite sollten beim Durchprobieren verschiedener Inputs alle Hashwert ungefähr gleichmäßig vorkommen. Auf der anderen Seite müssen selbst kleinste Veränderungen erkannt werden und zu einem neuen Hash-Wert führen.

Das Bitcoin Mining – ein kluges System

Im Bitcoin Netzwerk existiert kein zentrales Kontrollorgan, das darüber bestimmen kann, welche Version der Blockchain dem tatsächlichen Ist-Zustand entspricht. Um eine Übereinstimmung darüber zu finden, wie die Blockchain einheitlich fortgeführt wird, müssen sich die Miner an bestimmte Konsensregeln halten. Die Ausführung jener Konsensregeln erfolgt über den sogenannten Proof-of-Work. Durch diesen sichern Nodes mit ihrer Rechenleistung die richtige Transaktionshistorie, die Blockchain. Doch dadurch entstehen für die Miner Kosten, welche in Form von Belohnungen (Coin-Rewards) für gefundene Blöcke kompensiert werden sollen.

Das Problem mit der hohen Difficulty

Das Problem mit der hohen Difficulty

Für Investoren bedeutet eine hohe Difficulty (Schwierigkeitsgrad beim Mining) vor allem Sicherheit. Je mehr Rechenleistung in das Ösosystem einfließt, desto stabiler ist es gegen Angriffe und Zusammenbrüche. Für die Miner wird es jedoch, bei steigender Difficulty, immer schwieriger ihre investierte Rechenleistung zu decken, geschweige denn, größere Gewinne zu erzielen. Im Moment liegt die Hash Rate des Bitcoin Ökosystems bei 12,8 T (Terahash). Eine unglaubliche Leistungsstärke. Der Allzeit-Rekord geht auf den Juli diesen Jahres zurück (ca. 13,6 T).

Bitcoin Halving wird das Mining verändern

Das Bitcoin Halving Event 2020 könnte eine für eine tiefgreifende Veränderung sorgen. Im Mittelpunkt steht dabei die Frage, ob sich das Mining langfristig lohnt. Unter dem Begriff „Bitcoin Halving“ versteht man die Halbierung der Belohnungen für die BTC-Miner. Dadurch wird die Inflationsrate der Kryptowährung nachhaltig in Schachgehalten. Nach dem nächsten Bitcoin halving Event soll die Inflationsrate bei ca. 1,8 Prozent liegen. Aktuell ist das Ereignis auf den 14. Mai 2020 terminiert. Für die Miner stehen nach der Halbierung der Rewards von 12,5 BTC auf 6,25 BTC pro geschürften Block viele Fragen im Raum. Damit sich das Mining weiterhin lohnt, müsste entweder die Difficulty sinken oder der Kurs steigen. Ein weiterer Aspekt liegt bei der Kalkulation der Stromkosten. Ein klarer Vorteil für chinesische Miner.

Ein Blick auf den Markt am Donnerstag

Ein Blick auf den Markt am Donnerstag

Am Donnerstag steht der Bitcoin bei einem Preis von 7226 USD. Der Dominanz Index liegt weiterhin bei ca. 66,5 %. Der Fokus ist demnach weiterhin auf den BTC gerichtet. Während die meisten Altcoins dem Bitcoin folgen, kann sich Tezos mit einem Kurszuwachs von ca. 9 % abheben. Ethereum liegt weiterhin unter der wichtigen 150 USD-Grenze.


Häufig gestellte Fragen zum Blogbeitrag: Zwei Drittel der gesamten Bitcoin Hash Rate kommen aus China

Was bedeutet Bitcoin Hash Rate?

Die Bitcoin Hash Rate ist ein Maß für die Rechenleistung des Bitcoin-Netzwerks. Sie gibt an, wie viele Hash-Operationen pro Sekunde durchgeführt werden können.

Warum kommt der Großteil der Hash Rate aus China?

Dies könnte auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen sein, einschließlich Zugang zu günstigem Strom, geringen Betriebskosten und einer starken Infrastruktur für Datenzentren.

Wie beeinflusst die Location die Hash Rate?

Orte mit günstigem Strom und geringen Betriebskosten können mehr Mining-Ressourcen anziehen, was zu einer höheren Hash Rate führt.

Hat die zentrale Lage der Hash Rate Auswirkungen auf das Bitcoin-Netzwerk?

Wenn eine einzige Region eine dominante Hash Rate hat, kann dies zu einer Zentralisierung von Bitcoin führen, was potenziell das Risiko von Angriffen erhöht.

Was kann man gegen diese Zentralisierung tun?

Um die Zentralisierung zu verringern, könnten Regierungen und Unternehmen in anderen Regionen Anreize für das Bitcoin-Mining schaffen, um die Hash Rate zu verteilen.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Chinesische Miner dominieren mit 66 % der gesamten Bitcoin Hash Rate denMining Sektor und sorgen für ein neues Zwei-Jahres-Hoch. Ihnen stehen bessere Ausrüstung und niedrigere Stromkosten zur Verfügung, wodurch es für andere Länder schwierig wird, Konkurrenz zu leisten.

SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
SINDBAD - Influencer Auswertung mit KI
YouTube

Ein spannendes Projekt rund um das Thema Influencer Auswertung via KI um spannende Coin Investments zu finden.

Täglich passiv Bitcoin verdienen durch Bitcoin Mining:

» Infinity Hash (Aktion: 10% Rabatt auf den ersten Kauf)

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.
» Zum Anbieter

» Hashing24 (Rabattcode siehe Text)

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Sehr übersichtliches Interface und schnelle Auszahlung. Mit dem Code: "DISCOUNTKM" 5% sparen ab einer Bestellung von 3 TH/s oder mehr.
» Zum Anbieter


Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informieren Sie sich über die Auswirkungen von Chinas Dominanz auf den Bitcoin-Markt. Dies kann sowohl positive als auch negative Auswirkungen haben.
  2. Verstehen Sie, was Hash Rate ist. Es ist ein wichtiger Aspekt des Bitcoin-Netzwerks und kann sich auf den Preis und die Sicherheit der Coins auswirken.
  3. Bleiben Sie auf dem Laufenden über regulatorische Entwicklungen in China. Änderungen in der Politik können sich auf die Hash Rate und damit auf den Preis von Bitcoin auswirken.
  4. Erwägen Sie Diversifikation Ihrer Krypto-Investitionen. Wenn ein Großteil der Hash Rate von einem Land dominiert wird, kann dies ein Risiko darstellen.
  5. Betrachten Sie andere Kryptowährungen. Bitcoin ist nicht die einzige Coin auf dem Markt, und andere können weniger von einem einzigen Land dominiert sein.