Kryptos stolpern ins Wochenende: BTC und Co. in Trouble!

22.08.2020 00:10 372 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Der Bitcoin-Kurs erlebt einen erneuten Einbruch und zieht den gesamten Coin-Markt mit nach unten.
  • Anleger zeigen sich besorgt über regulatorische Ankündigungen, die zu Unsicherheiten auf dem Markt führen.
  • Technische Probleme bei großen Handelsplattformen verschärfen die Situation und führen zu Verkaufswellen.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Ein langer Kampf

Die Bullen können das Level über der 12000 USD-Marke langfristig nicht halten. Vieles deutet aktuell auf eine längere Konsolidierungsphase hin, wie wir es zuletzt vor dem Sprung über die magische 10000 USD-Grenze beobachten konnte. Damals benötigte das digitale Gold etliche Anläufe, bis diese Trendlinie nachhaltig überschritten wurde. Während der Bitcoin sich zum Wochenend-Start in eine Seitwärtsbewegung begibt, müssen einige Altcoins herbe Verluste verzeichnen. Wir werfen einen Blick auf die aktuellen Geschehnisse im Krypto-Space.

Bitcoin-Kurs aktuell

Zum Zeitpunkt des Artikels steht der Marktprimus bei einem Kurs von 11767 USD, was einem Tagesverlust von 0,67 % entspricht. Demnach fällt der Bitcoin unter die Trendlinie bei 11800 USD, die sich nun zum nächsten Widerstand auftürmt. Weiter oben liegt danach die wichtige 12000 US-Marke. Nach unten setzen bullishe Trader auf die Unterstützungslinien bei 11600 USD und 11400 USD. Am Freitag sinkt das Handelsvolumen leicht auf einen Wert von ca. 22,5 Mrd. USD. Jedoch kann der Bitcoin kleinere Marktanteile zurückerobern.

Vor- und Nachteile von Investitionen in Kryptowährungen

Pro Contra
Volatilität bietet Anlegern die Chance auf hohe Gewinne Momentan sehr unbeständig und risikoreich
Kryptowährungen sind unabhängig von traditionellen Märkten Regulierungsbehörden könnten strengere Kontrollen einführen, was den Preis beeinflussen könnte
Möglichkeit, in Technologie und Blockchain zu investieren Die Technologie ist für viele schwer verständlich, was zu Fehlinvestitionen führen könnte
Transparente und sichere Transaktionen dank Blockchain Kryptowährungen sind anfällig für digitale Diebstähle und Hacks

Bitcoin Dominanz Index bei 59,1 %

Bitcoin Dominanz Index bei 59,1 %

Ca. 217 Mrd. USD von 368 Mrd. USD (Gesamtmarktkapitalisierung) liegen aktuell in Bitcoin Investments, während sich sämtliche Altcoins einen Marktanteil von nur 40,9 % teilen. Zwar ist das Verhältnis deutlich ausgeglichener als noch vor wenigen Monaten, jedoch werden die Hoffnungen auf einen mögliche Altcoin Season bis dato nicht erfüllt. Im Gegenteil müssen vielversprechende Hoffnungsträger am Freitag sogar herbe Rückschläge hinnehmen.

Kein anderer Coin konnte in den vergangenen Wochen so viel Aufsehen erregen wie Chainlink. Mit mehreren Top-Performances stieß der Oracle-Coin im Eiltempo auf Rang 5 der Krypto-Charts. Jedoch sieht es nun nach dem ersten größeren Dämpfer aus. Nachdem LINK zunächst an der 20 USD-Grenze scheiterte, fällt die Währung heute mit einem Downtrend von 14 % auf einen Kurs von 14,13 USD. Damit rutscht der Coin auf Position 6 der Krypto-Charts.

Was machen die anderen Alts?

Was machen die anderen Alts?

Ethereum stürzt am Freitag erneut unter die 400 USD-Marke (aktueller Kurs: 399,89 USD). Nur LINK muss in den Top 10 einen größeren Dump hinnehmen. Weiter hinten trifft es Tezos (- 8,02 %), Cosmos (- 5,02 %) und Aave (- 10,83 %) besonders hart. OMG kann dagegen mit einem Kurszuwachs von 16,25 % den größten Pump in den Top 30 verzeichnen. Damit ist das Netzwerk in dieser Woche um satte 250 % gestiegen. Ein weiterer Beweis, dass unabhängige Kursausbrüche weiter möglich sind.


FAQ zu "Kryptos stolpern ins Wochenende: BTC und Co. in Trouble!"

1. Warum sind Kryptowährungen ins Stolpern geraten?

Es gibt verschiedene Faktoren, die zum aktuellen Rückgang der Kryptowährungswerte geführt haben. Dazu gehören regulatorische Bedenken, Marktspekulation und das allgemeine Investorenverhalten.

2. Sind alle Kryptowährungen betroffen?

Ja, der Rückgang scheint keine spezifische Kryptowährung zu beeinflussen, sondern den gesamten Markt zu betreffen.

3. Was bedeutet das für die Besitzer von Kryptowährungen?

Der Rückgang könnte bedeuten, dass Besitzer von Kryptowährungen Verluste erleiden. Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass der Kryptomarkt sehr volatil ist und Schwankungen normal sind.

4. Worin besteht das 'Trouble' für BTC und Co.?

'Trouble' kann sich auf finanzielle Schwierigkeiten beziehen, insbesondere im Zusammenhang mit der Wertminderung. Es könnte auch auf mögliche regulatorische Herausforderungen und die allgemeine Marktunsicherheit verweisen.

5. Wie sieht die Zukunft für Kryptowährungen aus?

Es ist schwierig, die Zukunft von Kryptowährungen vorherzusagen. Die Marktteilnehmer sollten die Markttrends und regulatorischen Entwicklungen sorgfältig beobachten und sich bewusst sein, dass Investitionen in Kryptowährungen ein hohes Risiko darstellen können.

Keine Anlageberatung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Die Inhalte dieser Website dienen ausschließlich der Information und Unterhaltung der Leser*innen und stellen keine Anlageberatung und keine Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) dar. Die Inhalte dieser Website geben ausschließlich unsere subjektive, persönliche Meinung wieder.

Die Leser*innen sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu den Inhalten dieser Website eine eigene Meinung zu bilden und sich professionell und unabhängig beraten zu lassen, bevor sie konkrete Anlageentscheidungen treffen.

Wir berichten über Erfahrungswerte mit entsprechenden Anbietern und erhalten hierfür gemäß der Partnerkonditionen auch Provisionen. Unsere Testberichte basieren auf echten Tests und sind auch via Screenshot dokumentiert. Ein Nachweis kann jederzeit eingefordert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Bitcoin Kampf ums Halten des Kursniveaus von 12 000 Dollar ist schwer, weshalb man eine längere Konsolidierungsphase erwarten kann. Die Altcoins leiden wiederrum unter Verlusten, während einige wenige Gewinne verzeichnen können.

Infinity Hash erklärt + Investment Update
Infinity Hash erklärt + Investment Update
YouTube

In diesem Video geht es um den aktuellen Status bei Infinity Hash und um eine kurze Erklärung zum Projekt.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Behalten Sie die Entwicklungen von BTC und anderen Coins genau im Auge. Durch aktuelle Nachrichten und Analysen können Sie besser verstehen, was den aktuellen Trend verursacht hat.
  2. Vermeiden Sie Panikverkäufe. Kryptomärkte sind bekannt für ihre Volatilität. Es ist wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren und nicht impulsiv zu handeln.
  3. Überprüfen Sie Ihre Wallets und deren Sicherheit. In Zeiten von Marktunruhen ist es besonders wichtig, sicherzustellen, dass Ihre Coins sicher sind.
  4. Nutzen Sie diesen Zeitpunkt, um Ihre Anlagestrategie zu überdenken. Vielleicht ist es an der Zeit, Ihre Portfolio-Diversifikation zu überdenken oder sich mehr über andere Coins zu informieren.
  5. Erwägen Sie, in stabilere Coins zu investieren. In unsicheren Zeiten können sogenannte Stablecoins eine sicherere Option sein, da ihr Wert in der Regel an eine Fiat-Währung gebunden ist.