Bitcoin fällt unter wichtige Grenze

19.11.2019 16:16 312 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Bitcoin durchbricht eine kritische Preisunterstützung, was zu Verkaufsdruck in der Krypto-Community führt.
  • Anleger und Trader beobachten die Marktbewegungen aufmerksam, um ihre Wallets entsprechend anzupassen.
  • Das Unterschreiten dieser Marke könnte zu einer erhöhten Volatilität und möglichen weiteren Kursrückgängen führen.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Bitcoin unter 8400 USD-Marke

Der Bitcoin startet mit Verlusten in die neue Woche und verliert dabei eine wichtige Unterstützungslinie. Viele Experten sehen die 8400 USD-Grenze als Wegweiser für den weiteren Verlauf. Währenddessen dumpen auch die Altcoins. Der November gilt als wichtiger Monat im Kryptospace. Wir werfen einen Blick auf die aktuellen Ereignisse.

„Remember November“

Viele Anleger erinnern sich nur zu gerne an den November 2017 zurück. Der Bitcoin steuerte gen 20000 USD-Marke und viele Altcoins erreichten ihr Allzeit-Hoch. Es dauerte nicht lange, bis die ersten Experten einen BTC-Preis von über 100000 USD prognostizierten. Der Hype erreichte einen neuen Höhepunkt. Ein Jahr später kämpfte der BTC an der 6000 USD-Grenze, FUD sorgte für Panik und die „Bitcoin-Blase“ schien zu platzen. Der November gilt als wichtiger Monat im Kryptospace. Dies sollte man auch im Jahr 2020 beachten.

Vor- und Nachteile von Bitcoin unter einer wichtigen Preisgrenze

Pro Contra
Kaufgelegenheit: Bei einem niedrigen Preis können neue oder bestehende Investoren mehr Bitcoin kaufen. Verlust von Investitionen: Für diejenigen, die zu einem höheren Preis gekauft haben, bedeutet eine Preisreduzierung einen Wertverlust ihrer Investition.
Erhöhte Liquidität: Wenn mehr Leute kaufen, steigt die Liquidität, was den Markt stabilisieren kann. Risiko von Panikverkäufen: Eine deutliche Preisreduzierung kann Anleger veranlassen, ihre Bitcoin in der Hoffnung zu verkaufen, weiteren Verlusten zu entgehen.
Marktbereinigung: Ein Preissturz kann dazu führen, dass 'schwache Hände' aus dem Markt gedrängt werden, was langfristig zu einer stärkeren Anlegerbasis führen kann. Vertrauensverlust: Ein starker Preissturz kann wiederum das Vertrauen in die Stabilität von Bitcoin untergraben.

BTC-Kurs

BTC-Kurs

Nachdem der BTC am 27. Oktober einen Pump von über 30 % erlebte, sah alles nach einem grünen Endquartal aus. Über die Gründe wurde fleißig diskutiert. Kryptoaffine Aussagen aus China und Whale-Bewegungen könnten den Pump ausgelöst haben. Knappe 3 Wochen später findet man einen anderen Bitcoin-Kurs vor. Aktuell steht der BTC bei einem Preis von 8122 USD. Die wichtige 8400 USD-Grenze wurde zu Wochenbeginn deutlich unterschritten. Sollte der BTC weiter fallen, würden die Hoffnungen auf einen BTC-Kurs von über 10000 USD zum Jahresende allmählich schwinden.

BTC-Dominanz weiter hoch

Der Fokus liegt weiterhin auf der Nr.1-Kryptowährung. Der Dominanz Index steht aktuell bei 66,2 %. Der Index zeigt, wie viel Geld der Gesamtmarktkapitalisierung im Bitcoin steckt. Um den Dominanz Index einer Kryptowährung zu bestimmen, benötigt man die jeweilige Marktkapitalisierung, welche man im nächsten Schritt mit der Gesamtmarktkapitalisierung in Beziehung setzt. Die Marktkapitalisierung ist das Produkt aus Börsenkurs, zu dem die Währung gehandelt wird, und der Gesamtzahl, der sich im Umlauf befindlichen Coins dieser Währung. Für viele Anleger ist der Index ein wichtiger Indikator.

Altcoins fallen weiter

Altcoins fallen weiter

Es ist nicht das Jahr der Altcoins. Auch zum Wochenstart fallen die meisten Altcoins im einstelligen Prozentbereich. Die Altcoin Season blieb bis dato aus und die Assets folgen dem Bitcoin. Ripple und Chainlink konnten in diesem Jahr vereinzelte Akzente setzen und sich vorübergehend vom BTC abkoppeln. Jedoch zählen diese beiden Coins schon zu den Ausnahmen. Trotzdem: Der November 2017 hat gezeigt, wie schnell der Dominanz Index drehen kann. Es wäre fahrlässig, wenn man die Altcoins aus den Augen verliert.

BTC Halving kommt

Das Bitcoin Halving wird mit Spannung erwartet. Aktuell ist das dritte Halvin Event auf den 14. Mai 2020 terminiert. Unter dem Begriff „Bitcoin Halving“ versteht man die Halbierung der Coin Rewards für die Miner. Das Halving ist fester Bestandteil des Bitcoin-Systems und im ersten Block, dem Genesis-Block, verankert. Demnach wird die Belohnung für den Miner nach 210000 geschürften Blöcken halbiert, um die Inflationsrate der Kryptowährung nachhaltig zu drosseln. Die aktuelle Belohnung für die Miner liegt bei 12,5 Bitcoin pro geschürften Block und wird bei dem anstehenden Halving auf 6,25 Bitcoin pro Block gesenkt. Die hohe BTC Dominanz könnte mit dem anstehenden Halving zusammenhängen.


Häufig gestellte Fragen zum Thema "Bitcoin fällt unter wichtige Grenze"

Häufig gestellte Fragen zum Thema

Warum fällt Bitcoin unter eine wichtige Grenze?

Bitcoin ist eine volatile Märkte, beeinflusst durch viele Faktoren wie Regierungsvorschriften, Marktstimmung, technologische Fortschritte und globale Wirtschaftstrends. Diese Faktoren können zum Fall unter eine wichtige Preisgrenze führen.

Was bedeutet es, wenn Bitcoin eine wichtige Grenze unterschreitet?

Das Unterschreiten einer wichtigen Grenze kann als Signal für Investoren dienen. Es könnte darauf hinweisen, dass der Markt bearish wird, was zu einem Ausverkauf führen könnte.

Wie wirkt sich der Fall von Bitcoin auf andere Kryptowährungen aus?

Da Bitcoin die dominierende Kryptowährung auf dem Markt ist, kann sein Fall eine Kettenreaktion in der gesamten Branche auslösen und den Wert von altcoins ebenfalls senken.

Kann der Bitcoin-Preis wieder steigen, nachdem er eine wichtige Grenze unterschritten hat?

Ja, obwohl der Markt kurzzeitig bearish sein kann, haben Historische Daten gezeigt, dass der Preis von Bitcoin nach großen Rückgängen oft wieder steigt.

Was sollte ich tun, wenn Bitcoin eine wichtige Grenze unterschreitet?

Es ist wichtig, den Marktbedingungen aufmerksam zu folgen und Ihre Anlagestrategie entsprechend anzupassen. Es kann ratsam sein, einen Finanzberater zu konsultieren, bevor Sie bedeutende Investitionsentscheidungen treffen.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Im November 2020 steht der Bitcoin unter 8400 USD, während viele Altcoins sinken. Experten erinnern sich an das starke Jahr 2017, in dem der BTC auf 20000 USD gestiegen ist, und stehen vor der Frage ob es einen ähnlichen Hype geben wird. Zudem naht das dritte Halving, bei dem die Belohnung für die Miners um die Hälfte gesenkt wird.

Ethereum im Höhenflug: Warum ETH jetzt Bitcoin aussticht
Ethereum im Höhenflug: Warum ETH jetzt Bitcoin aussticht
YouTube

In der aktuellen Folge geht es im Schwerpunkt um die Entwicklungen bei der Kryptowährung Ethereum (EHT).

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Behalten Sie die Entwicklung des Bitcoin-Kurses stets im Auge. Es kann hilfreich sein, sich bei einer Krypto-Börsenplattform zu registrieren, die Echtzeit-Kursentwicklungen anzeigt.
  2. Informieren Sie sich über die Gründe für den Kursfall. Nachrichten rund um Kryptowährungen und Blockchain können Aufschluss darüber geben, welche Ereignisse den Coin-Markt beeinflussen.
  3. Überlegen Sie, ob dies ein guter Zeitpunkt zum Kaufen sein könnte. Wenn der Bitcoin-Kurs unter eine wichtige Grenze fällt, könnte dies eine Kaufgelegenheit sein. Allerdings sollten Sie immer auch das Risiko eines weiteren Kursverfalls bedenken.
  4. Stellen Sie sicher, dass Ihre Wallets sicher sind. Bei volatilen Kursentwicklungen sind auch Hackeraktivitäten oft erhöht.
  5. Denken Sie langfristig. Der Kurs der Coins kann stark schwanken, aber viele Experten glauben an das langfristige Potenzial von Kryptowährungen.