Die Top 10 Kryptowährungen 2023: Mehr als nur Bitcoin

24.08.2023 10:09 706 mal gelesen Lesezeit: 6 Minuten 0 Kommentare

Thema in Kurzform

  • Ethereum setzt mit seinem Wechsel zu Proof-of-Stake neue Standards in Sachen Energieeffizienz und Skalierbarkeit.
  • Binance Coin bleibt durch die massive Nutzung der Binance Exchange und Binance Smart Chain ein wichtiger Player.
  • Coins wie Solana, Cardano und Polkadot treiben mit ihren einzigartigen Blockchain-Lösungen die Dezentralisierung und Interoperabilität voran.

War diese Information für Sie hilfreich?

 Ja  Nein

Bitcoin (BTC)

Marktkapitalisierung: Über 562 Milliarden Euro

Bitcoin (BTC) wurde 2009 von jemandem unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto gegründet. Bitcoin ist die ursprüngliche Kryptowährung. Wie die meisten Kryptowährungen funktioniert auch BTC mit einer sogenannten Blockchain, einer dezentralen Datenbank („Ledger“), die Transaktionen über ein Netzwerk von Tausenden von Computern aufzeichnet. Da Ergänzungen zu den dezentralen Ledgern durch das Lösen eines kryptografischen Rätsels, dem sogenannten Proof of Work, verifiziert werden müssen, ist Bitcoin sicher und vor Betrügern geschützt.

Der Preis von Bitcoin ist in die Höhe geschossen, seit er in aller Munde ist. Im Mai 2016 konnte man einen Bitcoin für etwa 500 US-Dollar kaufen. Anfang August 2023 lag der Preis für einen einzelnen Bitcoin bei über 28.962 US-Dollar. Das ist ein Wachstum von rund 5.692 Prozent.

Ethereum (ETH)

Marktkapitalisierung: über 222 Milliarden Euro

Ethereum hebt sich als Kryptowährung und Blockchain-Plattform hervor, die vor allem bei Software-Entwicklern wegen seiner breiten Anwendungsmöglichkeiten beliebt ist. Beispiele für diese Funktionen sind die Implementierung von Non-Fungible Tokens (NFTs) und sogenannten Smart Contracts. Diese digitalen Verträge werden automatisch ausgeführt, sobald bestimmte vorausgesetzte Bedingungen erfüllt sind.

Auch Ethereum kann ein beeindruckendes Wachstum vorweisen. Innerhalb des Zeitraums von April 2016 bis Anfang August 2023 stieg der Preis von Ethereum von ungefähr 11 US-Dollar auf beeindruckende 1.833 US-Dollar. Dies entspricht einem Wachstum von annähernd 16.563 Prozent.

Vor- und Nachteile der Top 10 Kryptowährungen 2023

Kryptowährung Vorteile Nachteile
Bitcoin Hohe Liquidität, Breite Akzeptanz Hoher Energieverbrauch, Volatilität
Ethereum Starke Plattform, Smart Contracts Skalierungsprobleme, Netzwerküberlastung
Cardano Starke Sicherheit, wissenschaftlicher Ansatz Noch nicht vollständig entwickelt, begrenzte Verwendbarkeit
Binance Coin Starke Börse Unterstützung, Praktische Anwendungen Zentralisierte Kontrolle, begrenzte Dezentralisierung
XRP Schnelle Transaktionen, Bankenfreundlich Zentralisierungstendenzen, Unsicherheit durch SEC Klage
Solana Hohes Transaktionsvolumen, geringe Gebühren Junge Plattform, muss noch ihre Stabilität beweisen
Polkadot Interoperabilität, Skalierbarkeit Die Sicherheit ist noch eine offene Frage, mit vielen Projekten, die noch nicht live sind
Dogecoin Hohe Akzeptanz in sozialen Medien, wird für Tipps verwendet Mangel an technischen Innovationen, stark von Prominenten beeinflusst
USD Coin Stabilität, Anbindung an den USD Möglicher Mangel an langfristigem Wachstum, Zentralisierungstendenzen
Shiba Inu Soziale Medien Bekanntheit, geringer Preis Hohe Volatilität, Mangel an praktischen Anwendungen

Tether (USDT)

Tether (USDT)

Marktkapitalisierung: Über 83,7 Milliarden Euro

Eine Kryptowährung der anderen Art ist Tether (USDT). Es handelt sich um einen sogenannten Stablecoin. Das heißt, der Wert dieser Währung ist an gesetzliche Zahlungsmittel wie zum Beispiel den Euro oder den US-Dollar gekoppelt. Theoretisch ermöglicht dies Tether einen stabileren Wert als andere Kryptowährungen. Optimale Anlegemöglichkeiten bietet es daher vor allem für diejenigen, die vor der extremen Volatilität von Kryptowährungen zurückschrecken.

Binance Coin (BNB)

Marktkapitalisierung: Über 37,7 Milliarden Euro

Binance Coin stellt eine spezielle Form der Kryptowährung dar. Seine Nutzung ist hauptsächlich auf Binance zugeschnitten. Diese Plattform zählt zu den größten Krypto-Börsen weltweit. BNB kann man zum Handeln und Begleichen von Gebühren auf der Plattform nutzen.

Seit seiner Einführung im Jahr 2017 hat der Binance Coin beachtliche Entwicklungen durchlaufen. Heute dient er nicht mehr ausschließlich dem Handel auf der Binance-Börsenplattform. Vielmehr hat er sich zu einem vielseitigen Coin entwickelt, der für Verkaufsprozesse und Zahlungsabwicklungen genutzt werden kann. Sogar für die Buchung von Reisen ist er mittlerweile geeignet. Zudem kann er gehandelt oder gegen andere Kryptowährungen wie Ethereum oder Bitcoin ausgetauscht werden.

2017 war der Preis von BNB bei lediglich 0,10 US-Dollar angesiedelt. Anfang August 2023 hingegen verzeichnete die Währung einen Preis von rund 245,46 US-Dollar. Dieser enorme Wertzuwachs entspricht einer Steigerung von etwa 245.360 Prozent.

Ripple (XRP)

Ripple (XRP)

Marktkapitalisierung: 36,3 Milliarden Euro

Ripple, das Unternehmen hinter der digitalen Technologie und Zahlungsabwicklung, wurde von seinen Gründern ins Leben gerufen, um die Kryptowährung XRP zu entwickeln. Innerhalb des Ripple-Netzwerks kann XRP verwendet werden, um den Austausch von verschiedenen Währungen, einschließlich Fiat-Währungen und einigen großen Kryptowährungen, zu vereinfachen.

Anfang 2017 lag der Preis von XRP noch bei 0,006 US-Dollar. Doch Anfang August 2023 hatte er bereits einen Wert von rund 0,6901 US-Dollar erreicht. Das entspricht einem beachtlichen Anstieg von gut 11.401 Prozent.

U.S. Dollar Coin (USDC)

Marktkapitalisierung: Über 26,4 Milliarden Euro

Ähnlich wie Tether ist der U.S. Dollar Coin (USDC) ein Stablecoin, dessen Wert an den US-Dollar gekoppelt ist. Unterstützt von der Ethereum-Blockchain, strebt der USDC ein Gleichgewicht von 1 USD zu 1 USDC an. Dessen wesentlicher Vorteil ist die Möglichkeit, jederzeit globale Transaktionen durchzuführen, ohne von Wertschwankungen wie bei anderen Kryptowährungen betroffen zu sein.

Dogecoin (DOGE)

Dogecoin (DOGE)

Marktkapitalisierung: 10,8 Milliarden Euro

Als Scherz im Jahr 2013 ins Leben gerufen, hat sich Dogecoin – ein sogenannter Memecoin – dank seiner engagierten Community und prominenter Unterstützung durch Persönlichkeiten wie Elon Musk zu einer der populärsten Kryptowährungen weltweit entwickelt.

Einzigartig dabei ist, dass es für Dogecoin im Gegensatz zu vielen anderen Kryptowährungen keine maximale Begrenzung der zu erstellenden Coins gibt. Dies kann zwar einer Entwertung Vorschub leisten, wenn die Anzahl an Dogecoins zunimmt, hat aber auch zur achtgrößten Marktkapitalisierung unter den Kryptowährungen geführt. Zudem gehört Dogecoin zu den am meisten gehandelten Token an großen Börsen.

Besonders bemerkenswert ist der Aufschwung, den Dogecoin Ende Oktober 2022 und Anfang April 2023 erlebt hat. Dies war vor allem auf die Übernahme von Twitter durch Elon Musk und die Änderung des Twitter-Logos zum bekannten Dogecoin Shiba-Hund-Symbol zurückzuführen.

Beim Betrachten der Wertentwicklung zeigt sich, dass 2017 der Preis von Dogecoin bei nur 0,0002 US-Dollar lag. Anfang August 2023 konnte er jedoch auf 0,07709 US-Dollar ansteigen. Das entspricht einem beeindruckenden Wachstum von 38.445 Prozent.

Cardano (ADA)

Marktkapitalisierung: 10,6 Milliarden Euro

Cardano hat sich als Blockchain-Plattform etabliert, die für ihre effiziente Nutzung des Proof-of-Stake-Verfahrens bekannt ist. Diese Methode beschleunigt den Transaktionsprozess und ermöglicht eine Senkung des Energieverbrauchs sowie eine Reduzierung der Umweltbelastung. Im Gegensatz zu Plattformen wie Bitcoin werden beim Proof-of-Stake-Verfahren keine rechenintensiven Rätsel zur Verifizierung von Transaktionen benötigt. Indem es Smart Contracts und dezentrale Anwendungen ermöglicht, ähnelt Cardano auch der Funktionsweise von Ethereum. Die Ausführungen auf der Plattform werden von ADA, dem nativen Coin der Plattform, angetrieben.

Im Vergleich zu einigen der anderen Top-Kryptowährungen hat der ADA-Token von Cardano ein eher gemäßigtes Wachstum erlebt. Zwischen 2017 und Anfang August 2023 stieg der Wert von ADA von 0,02 US-Dollar auf etwa 0,3054 US-Dollar. Dies entspricht einem Wachstum von 1.427 Prozent.

Solana (SOL)

Marktkapitalisierung: 9,5 Milliarden Euro

Solana, ein vergleichsweise neuer Spieler im Kryptomarkt, wurde entwickelt, um dezentrale Finanzanwendungen (DeFi), dezentrale Apps (DApps) und Smart Contracts zu unterstützen. Solana unterscheidet sich von vielen anderen durch die Implementierung eines einzigartigen hybriden Blockchain-Verfahrens - einer Kombination aus Proof-of-Stake und Proof-of-History-Mechanismen - das eine schnelle und sichere Verarbeitung von Transaktionen ermöglicht. Diese Innovation treibt SOL an, den nativen Token von Solana.

Der Startpreis von SOL betrug im Jahr 2020 nur 0,77 US-Dollar. Dank des enormen Interesses und der fortwährenden Entwicklung der Plattform lag der Preis von SOL Anfang August 2023 bei rund 23,55 US-Dollar. Dies entspricht einem beeindruckenden Wachstum von mehr als 2.958 Prozent seit seiner Einführung.

TRON (TRX)

Marktkapitalisierung: 6,9 Milliarden Euro

Im Jahr 2014 betrat TRON (TRX) die Kryptobühne. Der chinesisch-amerikanische Unternehmer Justin Sun ist der Gründer dieser Kryptowährung, die das Betriebssystem der in Singapur ansässigen Tron Foundation Ltd. darstellt. Seine dezentrale, Blockchain-basierte Natur macht TRON zu einer wichtigen Kryptowährung in der Branche.

Auch TRON hat einen beeindruckenden Werdegang hinter sich. Bei seiner Einführung im Jahr 2017 betrug der Preis nur 0,002346 US-Dollar. Doch bis Anfang August 2023 hat sich der Preis auf beachtliche 0,0781 US-Dollar erhöht, was einem Anstieg von circa 3.229 Prozent entspricht.


FAQ zu den wichtigsten Kryptowährungen 2023

Welche Kryptowährungen sind 2023 relevant?

Zusätzlich zu Bitcoin werden 2023 auch Ethereum, Binance Coin, USDT, Cardano, Polkadot, XRP, Litecoin, Chainlink und Uniswap als relevante Kryptowährungen angesehen.

Welche Kryptowährung hat 2023 das größte Wachstumspotenzial?

Das Wachstumspotenzial einer Kryptowährung ist stark spekulativ und kann nicht genau vorhergesagt werden. Jedoch sehen Experten großes Potenzial in Ethereum, Binance Coin und Cardano.

Sind Kryptowährungen 2023 eine sichere Geldanlage?

Das Investment in Kryptowährungen zieht immer ein Risiko mit sich, da die Preise stark schwanken können. Es ist empfehlenswert, sich vor einem Investment umfassend zu informieren und ggf. einen Finanzberater zu konsultieren.

Was sollte man bei einer Investition in Kryptowährungen beachten?

Man sollte zum einen nur Geld investieren, das man im schlimmsten Fall verlieren könnte. Zum anderen ist es wichtig, das jeweilige Projekt hinter der Kryptowährung zu verstehen und die Risiken abzuwägen.

Wie kauft man Kryptowährungen?

Kryptowährungen können auf verschiedenen Online-Handelsplattformen erworben werden. Nach der Erstellung eines Kontos kann Geld eingezahlt und in die gewünschte Kryptowährung investiert werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Bitcoin BTC ist die erste und bekannteste Kryptowährung, deren Preis seit ihrer Einführung im Jahr 2009 stark gestiegen ist. Ethereum ETH hebt sich als Kryptowährung und Blockchain-Plattform hervor und verzeichnet ebenfalls ein beeindruckendes Wachstum. Insgesamt gibt es Vor- und Nachteile bei den Top 10 Kryptowährungen, darunter Bitcoin, Ethereum, Cardano, Binance Coin, XRP, Solana, Polkadot, Dogecoin, USD Coin und Tether USDT.

Ethereum im Höhenflug: Warum ETH jetzt Bitcoin aussticht
Ethereum im Höhenflug: Warum ETH jetzt Bitcoin aussticht
YouTube

In der aktuellen Folge geht es im Schwerpunkt um die Entwicklungen bei der Kryptowährung Ethereum (EHT).

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Informiere dich ausführlich über jede einzelne Coin in der Top 10 Liste, um deren Funktion und Potential zu verstehen.
  2. Investiere nicht blindlings in eine Coin, nur weil sie auf der Liste steht. Jede Investition sollte gut überlegt und auf Grundlage von ausreichend Recherche erfolgen.
  3. Vergiss nicht die Sicherheit deiner Wallets. Investiere in sichere Aufbewahrungsmöglichkeiten für deine Coins.
  4. Behalte Markttrends und Nachrichten im Auge. Die Kryptowährungslandschaft kann sich schnell verändern und Coins, die heute in der Top 10 sind, könnten morgen schon nicht mehr relevant sein.
  5. Denke daran, dass Kryptowährungen volatil sind und das Risiko von Verlusten besteht. Setze also nur Geld ein, dessen Verlust du dir leisten kannst.